Culture, Watch
Kommentare 13

WIN | Happy Advent #3 mit ANHEDONIA

habits_win_anhedonia_00

Blicken wir zurück auf 2016, liegt doch ein recht ereignisreiches Jahr mit vielen Tief- und Höhepunkten hinter uns. Glücklicherweise ist nicht alles düster und fragwürdig gewesen, sondern gerade kulturell gesehen gab es viele Highlights. Eines davon war ohne Frage der Kinostart von ANHEDONIA “Narzismus als Narkose”. Wir erinnern uns an den Debütfilm von Regisseur, Musiker und Produzent Patrick Siegfried Zimmer (und unser Interview) mit der fulminanten Besetzung und dem aktuellen, pointiert inszenierten Thema der Anhedonie unserer Gegenwart.

Als überzeichnete Dystopie auf die Leinwand gebracht, wählt sich der Film zwei Aristokratensöhne als Role Models einer bis zum Limit umtriebigen Spaßgesellschaft, die ob des permanenten Triggerns jedweder Sinne durch Informationsflut, Leistungs- und Optimierungsimperativ sowie Second Life in den sozialen Medien hilflos kapitulieren muss. Langeweile, Apathie und schließlich Anhedonie wird zur Volkskrankheit, Millionen von Menschen unfähig, auch nur irgendein Anzeichen von Freude oder Befriedigung zu empfinden. Glücklicherweise besteht Hoffnung auf Heilung – dank der neuartigen Lust-Stimuli-Therapie von Dr. Immanuel Young, der sich beide Protagonisten in der Nervenklinik Seelenfrieden unterziehen.

habits_win_anhedonia_02

Die Darsteller, vor allem aus dem Musikkontext oder von der Theaterbühne bekannt, hauchen dem Film eine ungemeine Energie ein: Blixa Bargeld (Einstürzende Neubauten, Nick Cave And The Bad Seeds), Dirk von Lowtzow (Tocotronic), Flo Fernandez (Songwriter), Paul Pötsch (Trümmer), aber auch Paula Kalenberg (z.B. Die Wolke, Krabat) und Matthias Scheuring. Aber nicht vergessen, wie im Social Web und der Werbung ist hier nichts, wie es scheint – Realität, Traum(a) und Show verwischen zu einer pointierten Satire auf Kosten unserer selbst, denn irgendwie stecken wir da doch alle mit drin.

ANHEDONIA ist seit dem 09. Dezember endlich auch auf DVD erhältlich – und passend dazu verlosen wir ganze drei Exemplare 

Was ihr dafür tun müsst?

  1. Ihr schenkt habits auf Facebook ein Like
  2. Ihr hinterlasst uns unter dem Post einen lieben Kommentar mit Namen, und gültiger E-mail-Adresse
  3.  Daumen drücken!

Die Verlosung endet am Montag, den 12. Dezember um 23:59 Uhr. Die Gewinner benachrichtigen wir am Folgetag! Wie immer gelten die üblichen Gewinnspielregeln, der Rechtsweg ist ausgeschlossen und eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

Einen besinnlichen Advent und ganz viel Glück!

 

dvd-3d

 

Kategorie: Culture, Watch

von

Lola Fröbe

Das Köpfchen voller Mode – und dennoch Köpfchen? Eine Selbstverständlichkeit für die Dame, die seit jeher einen Hang zur Polarität kultiviert. Girlpower und Understatement sind die partners in crime. Lola kann sich mit den aktuellen Ready-To-Wear-Kollektionen ihrer skandinavischen und französischen Idole genauso stundenlang zufrieden aufhalten wie im Buchladen um die Ecke. Das Fräulein liebt Kopenhagen und Kafka, hat eine Schwäche für Männermode und schmissige Musikhits, ist aber auch für Kunst und Kitsch zu haben.

13 Kommentare

  1. Große Kunst
    auf die Leinwand
    Vorhang auf
    gebührender Applaus.
    Tosend. Laut.
    Keineswegs übertrieben.
    Angelehnt an das Gesehene.
    Nichts bleibt wie es war.
    Alles verändert sich.
    Ständig.
    Von der Leinwand.
    Auf die Scheibe.
    Vom Kino.
    Ins Wohnzimmer.
    Schön verpackt.
    Unterm Weihnachtsbaum.
    Film ab.
    Stille.

  2. Sarah sagt

    Großartig!
    Der Film ist ja vollkommen an mir vorbeigegangen, dafür möchte ich ihn jetzt umso mehr sehen! Tolle Schauspieler und interessantes Thema.
    Einen schönen Start in die Woche und liebe Grüße

  3. Vanessa B. sagt

    Hallo, die Verlosung finde ich wirklich gut :) Mal was anderes als ein 0-8-15 Beauty Gewinn. Würde gern teilnehmen!
    LG Vanessa

    • Vanessa B. sagt

      Ach und ich habe dich vor bestimmt 3 Jahren mal im Monki in Leipzig getroffen und angesprochen liebe Lola und du warst total lieb und sympathisch! Wollte ich dir mal sagen :D

  4. Chris sagt

    Liebes habitsmag,
    ich habe ANHEDONIA bereits im Kino gesehen und der Film hat mich gleichermaßen fasziniert wir irritiert. Das ist das schönste, was passieren kann, eine der schönsten Formen der Unterhaltung und etwas, das sich durchaus nicht auszuschließen vermag – so, wie eure Seite eben auch Journalismus mit Subjektivität und Stilgefühl mit Köpfchen paart. Der Film, das gebe ich zu, hat mich seither kaum losgelassen. Es wird Zeit, ihn noch einmal zu sehen, sich abermals unterhalten zu lassen, im Idealfall ein wenig mehr nachvollziehen und zu verstehen. Ihr könnt dazu beitragen, indem ihr mir ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk macht und ich eines der Exemplare gewinne. Wie schön wäre das. Oh ja. LG, Chris

  5. Sarah sagt

    Hallo,

    ich bin ziemlich mit den Filmen hinterher, in denen Robert Stadlober mitspielt (Schande über mich), dass ich mir diese Gelegenheit hier nicht entgehen lassen möchte. :)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *