Fashion, Trend
Kommentare 1

Trendwatch | Schuh-Trends SS17

Schuhtrends für den Sommer

Plateausandalen im Asia-Design von Mango, Leder-Babouches von Mango

Sneakers, Boots, Boots, Sneakers und das Ganze wieder rund wieder von vorne. Anders gesprochen: Bei mir herrscht derzeit akute Langeweile am Fuß. Dabei wäre das theoretisch gar nicht nötig. Selten bot die Mode so viele optische Leckerbissen innerhalb einer Saison wie in dieser. Einzig die Temperaturen spielen bisher leider noch nicht so ganz mit. Das soll aber uns aber nicht abhalten, wenigstens schon einmal in der Theorie mit dem ein oder anderen Paar zu liebäugeln. Nur, was erwartet uns eigentlich? Hier kommen die drei großen Trends im Frühjahr-/Sommer 2017.

#1 Ballerinas, Mules, Babouches und Schlappen | Bequemlichkeit 2.0

Eigentlich hatten wir alle den Ballerinas längst abgeschworen. Jene Schuhe, die dem Namen nach so anmutig klingen, in der Realität aber vornehmlich Plattfüße und passenden Watschelgang zaubern, erregten zuletzt in den 2000ern unsere Begierde. Ähnlich wie Jeanstops, Korsagen und Trägertops aus Satin. Ja, das alles klingt wirklich nicht gerade nach einer Glanzzeit modischen Geschmacks. Aber im Nachhinein ist man ja bekanntlich immer schlauer – zumindest dachten wir das. In dieser Saison kommen die Ballerinas nun nämlich als Trend-Schuh zurück und haben dabei – für alle Zweifler – zum Glück auch gleich ein modisches Update erhalten. Den klassischen Treter mit Schleifchen vorne gibt es zwar noch, viel spannender sind aber seine neuen Familienmitglieder. Ballerinas gibt es ab sofort mit Bändern und kantiger Front, sodass manches Modell tatsächlich aussieht, wie ein Ballettschuh. Selbst kleinere Absätze gehören jetzt dazu. Wer es weniger mädchenhaft mag, für den gibt es die eher schlichte Variante, die sich irgendwo zwischen skandinavischem Chic und 80er Jahre Retrolook bewegt. Sind wir dafür bereit? Definitiv. Denn an Bequemlichkeit ist das Ganze kaum zu übertreffen und wird maximal wohl nur noch getoppt von Babouches und Mules. Bei ersteren liegt diese Saison Acne Studios ganz vorne, letztere bescherte uns Gucci vor einer gefühlten Ewigkeit. Seitdem sind sie aus dem Schuhschrank kaum noch wegzudenken – egal ob in uni oder mit bunten Mustern.

runde Ballerinas von Mango (Variante in Schwarz hier)
Babouches von Acne Studios (Variante in Silber via Net-a-Porter)
Mules mit Muster von Mango (Variante in Rosa hier)
Mules aus schwarzem Leder von Zara
Pixie Loafer von Robert Chlergerie via Voo Store
pinkfarbene Heels von aeyde
Ballerinas mit Absatz von Zara (Studio Collection)
silberfarbene Knautschballerinas  von Zara
schwarze Babouches von Zara
Ballerinas mit Holz-Blockabsatz von Zara
Mules mit Schleife von Edited the Label
Absatzschuhe in Rot von Topshop (ähnliche via Zalando)
Ballerinas mit extrahohem Schaft von Joseph via Voo Store
Ballerinas mit breiten Bändern von aeyde

#2 Clogs und Plateau | Like a Urban Hippie

Mittlerweile gehört es ja beinahe schon zum guten Ton, dass pünktlich zum Sommer, die 70er Jahre wieder auf der modischen Bildfläche erscheinen. Boho Chic, Hippie-Look und wie sie alle heißen, sind aber längst nicht nur etwas für obligatorische Coachella-Gänger. Allmählich dürfte ja sowieso klar sein, dass das Musikspektakel insgesamt eher überbewertet ist. Aber zurück zum Thema: Ein Piece, das in dieser Saison mit den 70ern zurückkehrt, sind Clogs. Holzsohle trifft Wildlederoberfläche, zusammengehalten wird alles durch großformatige Nägel. So macht klackern ausnahmsweise einmal Spaß. Ein Plus für Zwerge wie mich: Die meisten Modelle kommen mit Plateau daher, und was das angeht, haben mich die 90er definitiv geprägt. Das schönste Paar derzeit auf dem Markt: die knallig pinkfarbenen Plateausandalen von Dries van Noten. Die haben sich schon mehr als ein Mal in meine Träume verirrt. Bereit sie aufzugeben, bin ich trotz des stolzen Preises von 388 Euronen im Moment noch nicht, auch wenn bei Zara eine ganz schmucke Copycat-Alternative lockt.

cognacfarbene Clogs mit Flechtdetail von Swedish Hasbeens via Topshop
braune Clogs von Mango
Leo-Clogs von Birkenstock via Gress Schuh
Plateausandalen in Pink Dries van Noten via mytheresa
Plateausandalen in Blau mit Pailletten Dries van Noten via mytheresa
offene Clogs von Veronique Branquinho via Zalando
Clogs von Swedish Hasbeens via Zalando
pinkfarbene Plateausandalen von Zara
weiße Clogs von Birkenstock via About You
Sandalen mit melierter Plateausohle
bunte Clogs von Swedish Hasbeens via Topshop
dunkelblaue Clogs aus Lackleder von Sanita via Zalando
cognacfarbene Clogs von Sanita via Zalando
rote Lack-Clogs von Sanita via Zalando

#3 Asia-Style, Disco-Fever, etc. | Nicht kleckern, sondern glotzen

Mehr ist mehr lautet aktuell die Devise am Fuß. Egal ob silberne Plateausandalen, die bestens in Studio 54 gepasst hätten oder gelbe Asia-Plateautreter mit auffälligen Schnörkelmustern: In dieser Saison tragen wir sozusagen Kunst am Fuß. Da wird drapiert, gefädelt, es gibt Bommeln, Fell und Plastik. No. 21 zählt wohl auch aus diesem Grund derzeit zu den beliebtesten Labels auf dem Markt – Topshop und Zara haben sich längst daran gemacht, preiswerte Alternativen zu entwickeln. Aber auch für Fans derberen Designs gibt es genug Alternativen mit mindestens genauso viel Pow-Effekt: Schlappen soweit das Auge reicht, mal kunterbunt, mal unifarben, dabei aber nie langweilig!

blaue Sandalen von MM6 Maison Margiela via Voo Store
Sandalen mit Bommelbändern von Topshop
Schnallensandalen mit Blumenmustern von Topshop
Schlappen von Acne Studios via mytheresa (Variante in Schwarz via Net-a-Porter)
gelbe Sandalen von Topshop
Plateausandalen in Silber-Metallic von H&M
geflochtene Bastsandalen von Zara
Sandale mit Blockabsatz und Schnürung von Topshop
Plateausandale in Rosa von H&M
Blau-weiß gestreifte Sandalen mit Schleife von No.21 via Net-a-Porter
Sandalen im marokkanischen Bommel-Design von Zara
Pantoletten von Stella McCartney via Mytheresa
Plüschsandalen von Topshop
Schlappen mit Blüten von Zara
Mary-Janes mit Vichy-Karo von Zara
nudefarbene Schlappen mit Ananas-Patch von Zara
Schnürsandalen wahlweise mit Karo- oder Streifenmuster von Zara
Bommel-Schlappen von Zara
weiße Boots mit Gummizug von Mango

In diesem Sinne: Happy Monday.

1 Kommentare

  1. Liebe Laura, vielen Dank für die tolle Übersicht – da sind wirklich alle coolen Sommerschuhe dabei! Und für echte marokkanische Babouche muss frau 2017 zum Glück auch keine 300 Euro mehr bei Acne hinlegen. Wenn jetzt noch das Wetter mitspielen würde…

    Viele Grüße aus Kreuzberg!!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *