Alle Artikel mit dem Schlagwort: Urban Outfitters

habits_moodbild-teppich_01

Interior | Auf der Suche nach dem richtigen Teppich

Bild: cc-tapis Kinder, wie schnell die Zeit vergeht. Seit mittlerweile 7 Jahren lebe ich in meiner schmucken kleinen Wohnung irgendwo im Frankfurter Nordend. Für manche eine halbe Ewigkeit. Der Großteil meiner Freunde tendiert nämlich dazu, mindestens alle zwei bis drei Jahre die vier Wände zu wechseln. Eine Sache, die trotz aller Lust nach Neuem bei mir dann doch immer wieder auf Unverständnis stößt. Schließlich ist es ja auch nicht gerade ein Klacks, den sich stetig vergrößernden Haushalt durch die Weltgeschichte zu tragen. Dazu bin ich erstens viel zu faul und zweitens körperlich nicht kräftig genug gebaut. Aber darum soll es an dieser Stelle gar nicht gehen. Mindestens noch länger als ich in meiner Wohnung lebe, ist mein Wohnzimmerteppich an meiner Seite. Er ist kein teurer Teppich, ja nicht einmal ein besonders auffälliger. Wer sich ein wenig bei IKEA auskennt, dem dürfte jenes cremefarbene Fussel-Flauschmodell geläufig sein, das dort schon seit Urzeiten zum obligatorischen Standard gehört – nur dass es früher um einiges weicher und der Look insgesamt edler war. Jedenfalls, genau jenen besagten  Teppich schaffte ich mir irgendwann …

dress-me-monday-lilac-zebra

Dress Me Monday | The lilac Zebra with a French attitude

Bluse – & other Stories | Girlfriend-Jeans – BDG via Urban Outfitters | Tasche – Saint Laurent via Farfetch | Boots – Saint Laurent via Net-a-Porter Ich weiß nicht, was es genau ist, das die Französinnen weltweit so anziehend macht. Die vielen, vielen Klischees die Caroline de Maigret kürzlich in ihrem Buch „How to be a Parisian“ beschrieben hat, sind es meiner Meinung nach jedenfalls nicht. Zumindest nicht in dieser herablassenden Plakativität. Auch wenn sie selbst offenkundig so französisch ist, dass wir ihr erst einmal glauben wollen. Aber das soll an dieser Stelle nur eine Randnotiz sein. Nur worin liegt dann eigentlich der Reiz? Lässt der sich überhaupt genau benennen? Vielleicht ist es nämlich auch genau diese angreifbare wage Aura, die uns an „les Femmes française“ so sehr fasziniert. Versuchen wir uns dem trotzdem einmal anzunähern: In Frankreich hat man sich auch in unserer hektischen, von Kommunikation getriebenen Welt etwas ganz bestimmtes bewahrt, eine Art Charme, gepaart mit Etikette und unaufgeregter Non-Chalence, die in so vielen anderen Kulturen und Städten längst verpufft scheint. „Laissez-faire“ ist eine Art Lebenseinstellung, die so direkt …

In the mood for Totes_habitsmag

Shopping | In the Mood for Totes

„Dry Clean Only“-Bag von Anya Hindenmarch via Farfetch | Heart Tote von Sonia by Sonia Rykiel via Edited | Ekta Print Tasche von Marni via Farfetch | Love Tote von Red Valentino via LuisaViaRoma | Pinkfarbene Tiger-Bag von Kenzo via Farfetch Puh, diese Woche ist wirklich an uns vorbeigesaust und irgendwie können Lola und ich es noch gar nicht richtig glauben, dass es schon wieder ganze sieben Tage her ist, seit wir im hochsommerlichen Berlin die lang ersehnte Reunion feiern. Kaum zurück im Frankfurt, fegte mich aber auch schon der Alltag über den Haufen. Dank einiger Projekte und Deadlines beim doppelten L, war es diese Woche ungewohnt ruhig hier auf habits. Dafür erst einmal ein dickes Sorry an euch! Kurz vorm Wochenende wollen wir uns dann aber doch noch einmal fix zurückmelden. Schließlich ist in der Welt so viel auf einen Schlag zusammengekommen, dass wir gar nicht wirklich wissen, wo wir anfangen sollen. Spätestens zum Start der nächsten Woche gibt´ s deshalb auch noch einmal einen kleinen News-Rundumschlag. Versprochen! Jetzt lassen wir bei einem verhältnismäßig leichten Thema aber erst …

Sommer auf Balkonien habits

Interior | Sommer auf Balkonien

Marokkanische Decke – Etsy | Kelimkissen – Yonder Living | Korbstuhl – Ebay | Teppich – IKEA | Pflanzenständer – Urban Outfitters | Makramee-Hänger mit PomPoms – Dast Hamburg | Baldachin – Numero 74 via Smallable | Sahara Korb – Yonder Living | Monstera Pflanze – IKEA Ich sehne mich nach einem Balkon. So sehr, dass ich schon versucht bin, mir eine Art Indoor-Alternative zu bauen, von der mein Herzmann mir kürzlich erst erzählte. Leider weiß ich, wie mies ich in Abschätzen von Größen bin, geschweige denn der Organisation der einzelnen Bestandteile. Handwerklich wäre ich ja durchaus noch dazu in der Lage ein paar Bretter stabil zusammen zu zimmern, aber die erst mal zuschneiden lassen und davor alles abmessen, da schlagen meine zwei linken Hände wieder zu. Ich bin eben einfach „eher so der Kopfmensch“, wie meine Mutter gern zu sagen pflegt. Knapp sechs Jährchen lebe ich nun schon in meinem kleinen Zuhause, in einem der grünsten und schönsten Teile Frankfurts. Und inzwischen trauere ich mit jedem Jahr mehr um die Nicht-Existenz eines eigenen kleinen Balkons. …

Fernweh_Interior habits

Interior | Fernweh

Makramee-Blumenhalter Pink – via Etsy | Makramee-Blumenhalter Blau via Etsy | Krug aus Apulien via Süper Store | Aquarell-Keramik-Teller von Suite One Studio | Tasse von H&M | Ombré Teppich von Urban Outfitters | Mahagoni Kerze von H&M | handgewebter Wandteppich via Etsy | türkisches Kelim Kissen via Etsy | markokkanischer Lederpouf via Etsy Eigentlich könnte ich fast schon die Uhr danach stellen. Kaum wird mir der eigene Alltag zu viel, beginne ich mich, nach der Ferne zu sehnen. Während sich dann auf meinem Schreibtisch das Chaos in seiner vollen Pracht ausbreitet und mein Email-Postfach untermalt von Dauer-Ping-Geräuschen praktisch von Minute zu Minute voller wird, ertappe ich mich in solchen Phasen regelmäßig dabei, wie ich gedankenverloren auf dem Bildschirm starre und mit dem Kopf eigentlich längst ganz woanders bin. Jetzt im Flieger nach New York, um schon ein paar Stunden später durch Williamsburg oder durch Manhattan zu schlendern. Ab nach Thailand, wo einen das pure Glück in Form malerischer Strände erwartet. Kaffee schlürfen in Paris, wunderbaren Fisch essen in Stockholm oder endlich einmal ein richtiges Abenteuer wagen und den …

habits_germanpressdays_ss16_00

Die GERMAN PRESS DAYS SS16 in Bildern

Wer auf Instagram aktiv ist, wird auf seinem Device gestern einen Feed gespickt mit dem Hashtag #germanpressdays vorgefunden haben. Das kommt nicht von ungefähr, denn tatsächlich ist es wieder Zeit für die German Press Days. Das sind jene beiden Tage, an denen die Berliner Mode- und Lifestyle-PR-Agenturen ihre Showrooms mit den neuen Kollektionen für die nächste Saison bestücken und Medien aller Art auf eine Stipvisite einladen. Ich war für das SUPERIOR MAGAZINE und habits unterwegs und bin nun so ziemlich auf dem neuesten Stand, was kommenden Frühling und Sommer los sein wird in den Geschäften, Online-Shops und vielleicht auch auf unseren Kleiderstangen. Erkältungsbedingt musste ich mich leider auf drei Stopps beschränken, aber selbst die geben dem Voyeur bereits gute Einblicke. Nach einem ausgiebigen Frühstück bei The Store Kitchen im Soho House – auf das wir zwar 30 Minuten warten mussten, dann aber mit dem puren Health- und Sättigungsbonus besänftigte – ging es als erstes zu BOLD in der Torstraße. Die Perlen dort: neue Silhouetten und Farben bei Eastpak, BLK DNM (absoluter Favorit: der Patchwork-Rock!), das Taschenlabel SLOE …

habits_outfit_lola_sept_15_02

Outfit: White Denim

Man fragt mich nach meinem persönlichen Trend des vergangenen Sommers und ich antworte: Denim! Der feste Baumwollstoff, der bisher nur für Hosen, Röcke und Jacken infrage kam, wird seit wenigen Saisons neu gedacht und erobert in ganz neuen Spielarten die Kollektionen der Modehäuser und Shops. Inzwischen kann man Denim auch als Mantel, Overall, Fischerhut und Top tragen, in jeder erdenklichen Farbe und – ganz toll – gerne mit ausgefransten Enden. Bis es dazu kommt, dass ich Denim schließlich im Komplettlook trage, macht es sich sich natürlich auch ganz hervorragend zu anderen Materialien wie Filz, Wildleder und Leder. Aus diesem Grund leuchtet es ohne Frage ein, ein Crop-Oberteil aus weißem Denim zur gestreiften Vintage-Bluse, Minirock und Wildlederjacke zu kombinieren, so wie ich es zweifellos gerne mache. Mit den weißen Turnschuhen, die mich ganz beiläufig im Schaufenster bei Mango angelächelt haben und wieder an die Modelle von Sandro erinnert haben, die ich schon so lange haben wollte, wird das Ganze bequem. Das funktioniert sogar im Office. Wildlederjacke: Mango (ähnliche hier, hier) | Denim Top: Urban Outfitters | Bluse: Vintage (ähnliche …