Alle Artikel mit dem Schlagwort: Turtle Neck

Laura_Maxidress rose_05

Outfit |“Hängerchen“ around

Ohne das Slip-Dress geht im Moment nichts. Seit dem Sommer verfolgt uns das feine Kleidchen mit den mindestens noch feineren Trägern hartnäckig in den Trend Specials und fühlt sich vor allem dann wohl, wenn es mit Rollkragenpullover oder T-Shirt darunter kombiniert wird. Grunge lässt grüßen – zumindest im weitesten Sinne – und als überzeugtes Kind der 90er, ist es praktisch meine Pflicht, dem klopfenden Herzen angesichts dieser Modekapriole zu folgen. Gesagt, getan. Mittlerweile kuscheln in meinem Schrank gleich ganz vier der hübschen Teile miteinander. Mein liebstes davon ist aber ausgerechnet eines, das ich anfangs gar nicht so wirklich wollte. Lasst mich kurz ausholen: Vor ein paar Wochen klickte ich mehr wahllos als konkret im Onlineshop von Zara herum auf der Suche nach einem schmucken Samtkleid im Lingeriestil. Gerade als besagtes Objekt der Begierde in den Warenkorb gewandert war, blitze im Augenwinkel noch ein anderes Schätzchen auf. Nudefarben mit Spaghettiträgern und ganz meinem Faible gemäß in Maxi-Länge. Einziger Knackpunkt: Der Saum war asymmetrisch. Buh! Dem hatte ich seit den frühen 2000ern nämlich wirklich abgeschworen, etwaige Teenie-Fotos rieten mir, es sei …

Habitsmag_70s-gelb_header

Pflasterstrand trifft Curry

Jahrelang standen die Farbe Gelb und ich auf Kriegsfuß. Von Curry bis Limone, sobald ich es auch nur wagte mir etwas in besagtem Farbton überzustreifen, schon sah ich aus, als sei gesundheitlich etwas ganz und gar nicht in Ordnung mit mir. Was ich an dieser Stelle vielleicht erwähnen sollte: Damals war ich dunkelhaarig, genauer gesagt irgendetwas zwischen Kastanie, Mahagoni und Schwarz, vielleicht nicht ganz die ideale Farbe für helle Schneewittchenhaut, wenn man nicht gerade den Deeta von Teese-Look anstrebt. Doch Zeiten ändern sich und mit ihnen so manches Mal eben auch die Frisur. Nach einigen Ausflügen in die Welt der Rothaarigen, landete ich lange bei sogenanntem Strawberry Blonde, ehe es mich seit letztem Sommer in die Welt platinblonder Mähnen verschlagen hat. Und siehe da, kaum schimmert das Haupthaar in einem anderen Ton, eröffnen sich auch in Sachen Kleidung ganz neue Perspektiven. Der gelbe Rollkragenpullover oben fristete über mehrere Jahre nun schon ein ziemlich trauriges Dasein im Kleiderschrank – so richtig von ihm trennen wollte und konnte ich mich dann aber doch irgendwie nie. Vor Kurzem dann …

habits_8 Instagram Outfit-Ideen_Februar 2016

8 Instagram Outfit-Ideen für den Februar

Bilder via Instagram (see links & accounts below) Pünktlich zum Start in den Februar haben wir wieder fleißig unseren Instagram-Feed durchstöbert, um ein paar schmucke Outfit-Inspirationen für den neuen Monat zu finden. Schließlich steht allmählich auch der Saisonwechsel ins Haus und das heißt: Endlich wieder frischer Wind im Schrank bzw. hoffentlich ganz bald eine warme Brise Frühling. Auch wenn Wintermantel und Daunenjacke aktuell definitiv noch nicht aus der Garderobe wegzudenken sind, lässt unsere Farbwahl schon erahnen: Wir sind voll und ganz auf warme Sonnentage eingestimmt. Welche Trends uns im kommenden Monat den Übergang erleichtern und schon einmal die Vorfreude schüren? Here we go! Pssst… uns findet ihr übrigens auf Instagram unter @habitsmag.com! 🌸 in my 👂🏼@uterqueofficial Ein von P A N D O R A S Y K E S (@pandorasykes) gepostetes Foto am 30. Jan 2016 um 7:58 Uhr #1 Pink | Eigentlich hatten wir unseren Faible für die Farbe Pink ja mit dem Ende unserer persönlichen Barbie-Euphorie, oder in meinem Fall zum Ende der Pubertät (manchmal brauchen die Dinge einfach etwas länger) ad acta …

dress me monday bordeaux

Dress me Monday | Herbstgefühle

Bilder: PR Die Müdigkeit steckt mir am heutigen Montag ganz schön in den Knochen. Der Grund: Ein kleiner aber feiner Spontantrip zur habits Co-Autorin und liebsten Seelenschwester Lola. Während die Frankfurter Herzmenschen also am Samstagmorgen noch im Club tanzten, schleppte sich die Dame mit viel zu wenig Schlaf im Gepäck zum Zug und saß knappe viereinhalb Stunden später schon Kaffee schlürfend und mit ziemlich breitem Grunsen im Gesicht, in der schönsten Berliner Küche, die man sich vorstellen kann. Über das Wochenende selbst, will ich an dieser Stelle gar nicht zu viel verlieren. Denn ausnahmsweise haben Lola und ich uns mal ganz privat Zeit füreinander genommen und so richtig die Seele baumeln zu lassen, Schwestern-Zeit sozusagen. Nur so viel: Natürlich gab es Schnappschüsse en masse von dem es so manchen bereits auf Instagram zu bewundern gibt und, achja, Tocotronic haben uns mit ihrem grandiosen Konzert in der Columbiahalle in jeder Hinsicht den Abend versüßt. Modisch hat mich Berlin dann aber doch mit ziemlich frischen Temperaturen überrascht – in Frankfurt freuen wir uns ja noch immer über …

habits_booties_maxistyle

Dress me Monday: Der Leo-Bootie | 1 Teil, 3 Looks

Bilder: PR Eigentlich verhält es sich modisch betrachtet mit dem Animal-Print im Winter inzwischen ja fast schon so, wie mit floralen Mustern im Sommer: Kaum, dass sich der Saisonwechsel ankündigt, sind die auffälligen Muster an allen Kleiderstangen zu finden. Während wir die hübschen Blumenranken aber seit jeher mit zarten, weiblichen und positiven Eigenschaften verbinden, wurden Tier-Prints lange Zeit (auch von uns) ja eher kritisch beäugt. Das mag nicht zuletzt daran liegen, dass die nicht ganz unauffälligen Muster im Zuge eines allgemeinen Minimalismus-Hypes, wahlweise in die hinteren Ecken der Textil-Discounter verbannt wurden oder mehrheitlich schrille alternde Frauen-Stereotype in Serien wie „Die Nanny“ zierten. Eigentlich völlig zu Unrecht! Denn schon unsere liebsten Ikonen der 60er und 70er, wie Edie Sedgwick und Brigitte Bardot haben bewiesen, wie viel Stil, in Leo, Tiger und Co. doch stecken kann. Der Trick ist, das Tier richtig zu kombinieren, um es optisch zu zähmen – und wer zu hochwertigen Materialien greift, hat bei diesem Trend ohnehin schon halb gewonnen. Frei nach dem Prinzip, „1 Teil, 3 Outfits“ gibt´s ein paar hübsche Ideen …