Alle Artikel mit dem Schlagwort: & other Stories

Dress me Monday_paloma Wool

Dress me Monday | Paloma Wool

Hemd – Paloma Wool | Jeansrock – & other Stories | Adiletten – adidas via Zalando (schwarze Variante via ASOS) | Tasche – WEEKEND MaxMara via Zalando | Lippenstift – M.A.C. Es gibt insgesamt nur wenige Punkte, in denen die herzallerliebste Lola und ich uns uneinig sind. Einer davon betrifft definitiv unsere Kleiderschränke. Denn während es in meinem nur so von Farbe, Rüschen und reichlich Mädchenkram wimmelt, setzt die andere Hälfte von habits lieber auf dezente Töne, gerade Linien und schlichtes Understatement. Man könnte auch sagen Retro-Barbie trifft Tomboy-Style; naja oder so ähnlich. Von Zeit zu Zeit passiert es dann aber doch, dass wir uns beide in das gleiche Teil verlieben. Handelte es sich dabei in letzter Zeit vornehmlich um große Klunker an den Ohren, begeistert uns beide nun endlich wieder einmal gleichermaßen ein Textil. Kürzlich erst präsentierte Lola bei Instagram einen Schnappschuss, auf dem sie ein Hemd von Paloma Wool trug. Für sie sind die Dinger mit dem Kragen eine typische Sache, für mich eher weniger, obwohl auch davon reichlich im Schrank hängt. Meistens fühle ich mich am Ende des …

All Eyes on Bast & Korb_habitsmag

Trendwatch | All Eyes On Bast & Korb

Es grenzt fast an ein Wunder. Sofern Mutter Natur und alle Schicksalsgötter dieser Welt es wollen, gehöre ich in diesem Jahr nach knapp mehr als einem Jahrzehnt Abstinenz tatsächlich auch endlich einmal wieder zu jenen Menschen, die Sommerurlaub machen. Seitdem läuft das Kopfkino und ich träume von Füßen im warmen Sand, bunten Cocktailschirmchen, dem freien Blick aufs Meer und am meisten vom herrlichen Geruch des Salzwassers. Ich glaube, das fehlt mir von allem tatsächlich am meisten. Auch in modischer Hinsicht übt derzeit alles, was in die Richtung “Club Tropicana” geht auf mich einen ganz besonderen Reiz aus. Ganz vorne mit dabei: Bast und Korb. Um diese beiden Materialen scheinen wir in diesem Sommer auch gar nicht herumzukommen. Egal ob als obligatorische Strandtasche oder im Stil englischer Picknickkörbe, geht es nach den Designern tragen wir die Dinger ab sofort überall mit uns herum. Eigentlich ganz praktisch, schließlich wusste schon Mutter, wie multifunktional die Teile sind. Gut, trifft vielleicht nicht auf alle aktuellen Trendteile zu. Hübsch anzuschauen sind sie aber allemal – und vor allem sind die zeitlos. …

Dress me Monday

Dress me Monday | Sophisticated minimalistic

Shirt – H&M | Jeans – & other Stories | Lippenstift – Dior (Rouge Dior) | Schuhe – Mango | Tasche – Mango Hier auf habits ist es gerade unverhältnismäßig still. Leider wird das auch mindestens noch eine weitere Woche lang so bleiben. Denn so groß die Motivation auch sein mag, bei Lola und mir stapeln sich derzeit die beruflichen To Do´s auf dem Schreibtisch. Außerdem ist auch das Ding mit dem Privaten leider nicht immer ein Zuckerschlecken. Schaut man sich in der Welt um, sollte man grundsätzlich schon froh sein, wenn alle um einen herum, inklusive man selbst, gesund sind. Manchmal gibt es aber jene Momente, in denen einem das Leben auf emotionaler Ebene ein Schnippchen schlägt. Spätestens dann verkriecht sich die Motivation klamm heimlich in den Keller, der Kopf will nicht so geistreich sein wie sonst und irgendwie fängt man plötzlich auch an, sich selbst und die Welt in all seinen Facetten und Attitüden zu hinterfragen. Wie hieß es doch vergangene Woche in GIRLS so schön. “Kids are easy. It’s being an adult that’s hard.” Wie wahr, wie …

Eine Hose Zwei Looks Header habits

Fashion-Inspo | Eine Hose. Zwei Looks

Hose – H&M | Pullover mit farblichen Akzenten – & other Stories | weiße Loafer – Topshop | Umhängetasche – WEEKDAY | roter Sweater – Vetements X Champion via Net-a-Porter | Clogs – Mango | Shopper – WEEKDAY Nach der Fashion Week überkam erst einmal auch mich das obligatorische Modetief. Scheint so eine Art Berufskrankheit zu sein, die sich vor allem in den kalten Wintermonaten leise aber stetig in unsere Köpfe schleicht. Wo man auch hinklickte, keiner hatte so richtig Lust sich herzurichten oder gar kreativ zu werden. Jeans, Pullover, dazu dicke Socken, Mantel und Mütze. Mehr braucht es nicht bei Temperaturen unter Null und anderes hält auch überhaupt nicht warm. Gerade als ich schon anfing, an meinem bisherigen Selbst zu zweifeln und mich zu fragen, ob es das jetzt womöglich ganz war mit mir und der Mode, da klopfte auf einmal doch die Stil-Lust wieder an die Tür. Schuld sind und waren die ersten textilen Frühlingsboten und insbesondere eine ganz bestimmte Hose, die seit dem Wochenende und dank Mutters Einsatz endlich auch an kleinen 1,61m …

habits_sale-is-on

Dress me Monday | Sale is On – Die schönsten Winter-Schnäppchen

Ohrringe von Marni | Rosafarbene Shorts – Ganni | Sweater “Karvel – Acne Studios via mytheresa | kleine Sacktasche Orange – Zara | Folklore-Kleid – Zara | Rollkragenpullover mit überlangen Ärmeln von Acne Studios via mytheresa | Rock von MSGM via Farfetch | Mary Janes – McQ Alexander McQueen via Voo Store Berlin Auf einmal war es 2017! Wir melden uns zurück aus der Weihnachtspause, auch wenn der Kopf den freien Tagen noch ein wenig nachhängt. Schließlich ist das neue Jahr aber auch gerade einmal etwas über 24 Stunden alt und in den nächsten 364 Tagen bietet sich sicherlich noch reichlich Gelegenheit für Alltagsroutine. Um uns also den unendlichen Weiten des Internets wieder behutsam anzunähern, ohne dabei mit einem Schlag die seicht-analoge Grundstimmung der Stunde zu zerstören, haben wir uns endlich einmal durch den nun schon seit einer Weile laufenden Sale geklickt. Dort tummelt sich nämlich auch so manches Schätzchen mit dem schon länger geliebäugelt wurde. Trotzdem will ich versuchen sogenannten Impulskäufen 2017 noch stärker zu widerstehen, als es bisher der Fall war. Im Kern bedeutet das: Weniger auf schnelle …

dress-me-monday-simple-with-a-twist

Dress me Monday | Simple with a Twist

Rollkragenpullover – & other Stories | Rock – MSGM via Farfetch | Handtasche – Mango | Sneakers – Reebok Classics via Zalando Seit ich denken kann, liebe ich schöne Dinge, leider bin ich noch viel länger das Kind meines Vaters. Und das wird spätestens dann zum Problem, wenn es um schmucke Mode geht, die nicht nur in stilistischer Hinsicht ihren Preis hat. Manchmal frage ich mich wirklich, ob meine Eltern mich bei der Geburt nicht vielleicht doch aus Versehen vertauscht haben. Meine Mom schwört jedenfalls bis heute völlig überzeugt, das sei unmöglich, und ehrlich gesagt, kann ich auch charakterlich absolut nicht leugnen, dass ich das Kind meiner Eltern bin. Wie aber konnte ich mich dann so entgegen meines restlichen Clans entwickeln. Wann kam der Punkt, an dem ich die andere Abzweigung genommen habe, jene, die mich mit einem Schlag in die Sphäre virtueller Kommunikation und schmucker Habseligkeiten katapultierte. Einer Welt, über die vor allem mein Vater oft nur den Kopf schütteln kann. Während seine Tochter nämlich einen Faible für Literatur, Sushi, guten Wein und Schuhe hegt, vertrat Papa schon …

dress-me-monday-lilac-zebra

Dress Me Monday | The lilac Zebra with a French attitude

Bluse – & other Stories | Girlfriend-Jeans – BDG via Urban Outfitters | Tasche – Saint Laurent via Farfetch | Boots – Saint Laurent via Net-a-Porter Ich weiß nicht, was es genau ist, das die Französinnen weltweit so anziehend macht. Die vielen, vielen Klischees die Caroline de Maigret kürzlich in ihrem Buch “How to be a Parisian” beschrieben hat, sind es meiner Meinung nach jedenfalls nicht. Zumindest nicht in dieser herablassenden Plakativität. Auch wenn sie selbst offenkundig so französisch ist, dass wir ihr erst einmal glauben wollen. Aber das soll an dieser Stelle nur eine Randnotiz sein. Nur worin liegt dann eigentlich der Reiz? Lässt der sich überhaupt genau benennen? Vielleicht ist es nämlich auch genau diese angreifbare wage Aura, die uns an “les Femmes française” so sehr fasziniert. Versuchen wir uns dem trotzdem einmal anzunähern: In Frankreich hat man sich auch in unserer hektischen, von Kommunikation getriebenen Welt etwas ganz bestimmtes bewahrt, eine Art Charme, gepaart mit Etikette und unaufgeregter Non-Chalence, die in so vielen anderen Kulturen und Städten längst verpufft scheint. “Laissez-faire” ist eine Art Lebenseinstellung, die so direkt …