Alle Artikel mit dem Schlagwort: Morange

Dress me Monday_paloma Wool

Dress me Monday | Paloma Wool

Hemd – Paloma Wool | Jeansrock – & other Stories | Adiletten – adidas via Zalando (schwarze Variante via ASOS) | Tasche – WEEKEND MaxMara via Zalando | Lippenstift – M.A.C. Es gibt insgesamt nur wenige Punkte, in denen die herzallerliebste Lola und ich uns uneinig sind. Einer davon betrifft definitiv unsere Kleiderschränke. Denn während es in meinem nur so von Farbe, Rüschen und reichlich Mädchenkram wimmelt, setzt die andere Hälfte von habits lieber auf dezente Töne, gerade Linien und schlichtes Understatement. Man könnte auch sagen Retro-Barbie trifft Tomboy-Style; naja oder so ähnlich. Von Zeit zu Zeit passiert es dann aber doch, dass wir uns beide in das gleiche Teil verlieben. Handelte es sich dabei in letzter Zeit vornehmlich um große Klunker an den Ohren, begeistert uns beide nun endlich wieder einmal gleichermaßen ein Textil. Kürzlich erst präsentierte Lola bei Instagram einen Schnappschuss, auf dem sie ein Hemd von Paloma Wool trug. Für sie sind die Dinger mit dem Kragen eine typische Sache, für mich eher weniger, obwohl auch davon reichlich im Schrank hängt. Meistens fühle ich mich am Ende des …

Dress me Monday_Holiday Moods

Dress Me Monday | Holiday Moods

1. Tasche von Balenciaga via mytheresa | 2. Cropped Flared Jeans von Weekday | 3. Carmen-Top von Zara | 4. Choker von ASOS | 5. Babouche-Sandalen von Mango | 6. Lippenstift von M.A.C. (Farbton: Morange) Das hat man nun davon, wenn man sich – berufsbedingt – ein ganzes Wochenende lang durch die sonnengetränkten Bilder des Coachella-Festivals klickt. Ich bin in Urlaubsstimmung und zwar richtig! Während hier der Frühling noch nicht einmal den Start geschafft hat, ist mein Kopf längs schon ein Stück weiter und hängt in sommerlichen Wolken. Vor allem zwei Destinationen jagen mir aktuell die Sehnsucht durch den Leib. Da wäre zum einen Kuba (von mir persönlich lieber mit einem rund-lockeren “C”, als Cuba, geschrieben: Land der Revolte, der brodelnden Leidenschaft und, ja, auch meines absoluten Romantik-Schnulzen-Lieblingsfilms “Dirty Dancing 2. Havanna Nights”. Ich kann euch sagen, wer braucht schon Patrick Swayze und eine Wassermelone, wenn er (oder vielmehr sie) stattdessen Xavier und temperamentvolle kubanische Rhythmen haben kann. Für mich war die Entscheidung jedenfalls beim ersten Cha-Cha-Schritt klar. Nummer zwei meiner momentanen Reise-Traumliste belegt aktuell der …