Alle Artikel mit dem Schlagwort: Lena Dunham

glamour-cover-dunham

Think Aloud | Die Delle im Blick. Was Lena Dunham und die Glamour uns vor allem zeigen

Bild: Instagram Lena Dunham (see below) Lena Dunham und die Frauenzeitschrift Glamour. Unterschiedlicher lässt es sich eigentlich nicht über den weiblichen Körper sprechen. So zumindest bisher meine allgemeine Ansicht. Aber siehe da, manchmal gehen sogar Brokkoli und Schokolade zusammen, oder besser gesagt: Cellulitis und das Cover eines Frauenmagazins. Es ist etwas im Gange, was die Inszenierung des weiblichen Körpers betrifft. Allein im letzten Jahr gab es ausgiebig Gelegenheit bestehende Körperbilder zu diskutieren und sich zunehmend für andere Perspektiven zu öffnen. Das haben wir unter anderem auch hier, hier und hier getan. Trotzdem stehen wir in der Debatte um mehr weibliche Diversität in den Medien und jenseits davon noch immer relativ weit am Anfang. Viel zu oft müssen Frauen jenseits Kleidergröße 34 abschätzige bis verletzende Blicke und Kommentare einstecken. Vor allem in der Anonymität des Netzes scheint die Hemmschwelle für Gehässigkeit sehr gering. Aber auch den analogen Alltag sollte man bei Weitem nicht unterschätzen. Da sollten wir uns nichts vormachen. Eine, die seit jeher gegen diese normierte Engstirnigkeit angeht, ist die von uns viel gelobte und …

girls_header

GIRLS | Der erste Teaser zur finalen Staffel

Irgendwo habe ich erst kürzlich wieder gelesen, dass der Entzug der Lieblingsserie etwa vergleichbar ist, mit dem, was im Hirn eines Drogenabhängigen passiert, wenn er nicht mehr an seine Rauschmittel kommt. Oder anders gesprochen: Wenn unsere TV-Helden Pause machen, fühlt sich das nicht nur an wie eine Trennung, aufgrund derer wir seelisch leiden, auch unsere Synapsen brennen dann ein Stück weit durch. Gespickt mit diesem Wissen, ahne ich bereits, wie dramatisch der kommende Februar für mich werden wird. Nach sechs aufregend-emotionalen Staffeln heißt es nämlich, Abschied nehmen den GIRLS. Lena Dunham alias Hannah Horwarth und Co, verlassen die TV-Bühne und das nehmen dabei bestimmt noch die ein oder andere Träne von uns mit. Die Serienstars heulten ja selbst kürzlich erst bittterlich um die Wette, als die letzte Szene im Kasten war. Dank Instagram konnten wir hier schon ein wenig mittrauern. Ehe das Ende aber endgültig naht, versuchen wir uns erst mal die Vorfreude auf die neuen Folgen zu bewahren. Und die wurde auch just wieder ein wenig stärker angestachelt. Der erste Teaser zur neuen GIRLS-Staffel …

Lena Dunham Jemima Kirke_Lonely Girls

Monday Muses | Lena Dunham und Jemima Kirke als Lonely Girls

Lena Dunham und Jemima Kirke machen ab sofort Werbung für Lingerie. Doch hier geht es nicht nur um den vermeintlichen Reiz, von Spitze und Co. Mit der Kampagne setzen sich die Freundinnen und Girls Co-Stars einmal mehr für die Emanzipation des weiblichen Körpers ein… und mindestens die Mainstream-Medien springen darauf an. Welch Ironie. Ende der Woche fegte ein Sturm der Begeisterung durchs Netz. Der Grund so simpel, wie scheinbar leider auch besonders: Lena Dunham und Jemima Kirke präsentieren sich für die neuseeländische Brand Lonely in verführerischer Wäsche. Unretuschiert, ganz so, wie ihr Körper eben ist, mit allen Dellen und Unebenheiten. Und spätestens hier erklärt sich das obige „leider“. Nun scheint es erst einmal gar keine große Sache, wenn die beiden Schauspielerinnen sich derart entblättert zeigen. Schließlich haben wir die beiden auch in Girls schon mehr als einmal nackt gesehen. Warum also der Hype? Hier kommt die Wäschemarke Lonely selbst ins Spiel. Die schreibt sich nämlich schon seit Längerem auf die Fahne, Fotos gänzlich ohne Retusche und Photoshopexzesse zu publizieren, um so die Diversität des weiblichen Körpers …

Unbenannt-1

Reading List meets Fashion Insights | Ein buntes Allerlei an News

Wir hatten ja versprochen nach der kleinen, unfreiwilligen Pause in dieser Woche wieder hoch motiviert für mehr Input auf habits zu sorgen und vor allem all den vielen spannenden bis relevanten Dingen, die derzeit in der Welt so vor sich gehen, entsprechend Platz zu bieten. Dabei gehen Mode und Weltgeschehen dieses Mal sozusagen Hand in Hand. Oder anders ausgedrückt: „Reading List“ und die „Fashion Insights“ heute eine kleine Liaison ein und bieten – wie die Überschrift schon sagt – ein buntes Allerlei aus beiden Sphären. Ist ja ohnehin kein Muss beides stets getrennt voneinander zu behandeln. Schließlich steckt in all dem textilen Zauber manchmal weit mehr als nur der schöne Schein, wohingegen auch der Blick auf die Welt nicht immer nur Kritik beinhalten muss.  Aber sehr am besten selbst: #1 Ein Hoch auf Hillary! In den USA ist der offizielle Startschuss für den Wahlkampf gefallen und selten hat die Welt wohl so gebannt auf das Geschehen in Übersee geblickt. Während Donald Trump seiner Rolle als politischer Marktschreier auch beim Parteitag der Demokraten gerecht wurde und …

vestiaire collective x women for women

Vintage meets Charity | Vestiaire Collective x Women for Women International

Bilder: PR Schenken und Gutes tun, das hat zu Weihnachten längst Hochkonjunktur. Sicher mag so mancher angesichts der vielen Wohltätigkeitsaktionen, vielleicht sogar den Kopf schütteln. Hier eine Spende, da ein Lebensmittelpaket… Doch sollten wir nicht vergessen, dass es relativ leicht ist, sich zu echauffieren, wenn man selbst in einem kuscheligen Bett schläft, täglich eine warme Mahlzeit auf dem Tisch hat und auch sonst in weitgehender Geborgenheit aufgewachsen ist und lebt. Dabei müssen wir uns nur einmal in unserer unmittelbaren Umgebung umsehen und wir dürften blitzschnell erkennen, dass die Realität manchmal eine ziemlich harte sein kann. Armut ist allgegenwärtig, von jung bis alt. Dazu erreichen uns im Moment täglich neue Bilder von Flüchtlingen, die in Scharen ihre Heimat mitsamt ihrem alten Leben hinter sich gelassen haben, um vor lebensbedrohenden Regimen und Kriegen zu flüchten. Das alles ist erschreckend und im Wunsch nach eigener Glückseligkeit verschränkt der ein oder andere von uns inzwischen vielleicht sogar resigniert die Arme vor der Brust. Schließlich kommen zum Leid der anderen ja auch noch unsere eigenen Alltagssorgen und Geldnöte. Auch unser …

Women of the Hour_header

Listen | Lena Dunhams Podcast: Women of the Hour.

© Instagram.com/lenadunahm Nicht erst seit GIRLS wissen wir, dass sich Lena Dunham auf ganz eigene Art mit dem weiblichen Geschlecht auseinandersetzt und sich auch immer wieder für gegenseitige Akzeptanz engagiert. Dabei geht es der 28-Jährigen nicht einmal in erster Linie das große Buzzword „Feminismus“, wie es dieser Tage von so vielen prominenten Gesichtern medienträchtig ge- und benutzt wird. Dunhams Zugang ist vielmehr ein persönlicher. In ihren Texten, Shows und Interviews geht es meist um alltägliche Themen des „Frauseins“ mit deren Hilfe die Diversität weiblicher Existenzen nachgezeichnet werden sollen – und das längst nicht nur bezogen auf die sogenannte „white female middle class“. Dunhams neuester Clou ist der Podcast „Women of the Hour“, der am 05. November seine Premiere feierte und in Zusammenarbeit mit dem Onlineportal Buzzfeed entstanden ist. In insgesamt 14 Folgen widmen sich Lena Dunham und ihre Gastrednerinnen für jeweils knapp eine Stunde einem bestimmten Thema, wie Freundschaft (Episode 1), Körperlichkeit (Episode 2), Sex oder Arbeit und nehmen das Ganze anhand eigener Erfahrungswerte nach allen Regeln der Kunst auseinander. Ja nach Gesprächspartnerin geht es …

habits_lenny_typo_1

NEWS | LENNY No. 1 ist endlich da!

Illustrationen, Collagen & Fotos: Meryl Rowin, Laia Garcia, Marques Almeida, Jordan Sondler, Stacey Reiss. Unverhofft kommt oft: Wir warten zwar bereits seit mehreren Monaten darauf, dass die erste Ausgabe des so groß und vielerorts angekündigten Newsletters von Lena Dunham und Jenni Konner endlich erscheint, als dann gestern allerdings tatsächlich die besagte Mail ins Postfach flatterte, waren wir ein bisschen hilflos. Hilflos, weil wir das alles gar nicht mehr so wirklich auf dem Schirm hatten. Und weil es das Topthema so sehr in sich hatte. So titelte die Betreffzeile von LENNY: Lena Dunham interviews Hillary Clinton in Letter No. 1. Huch, zwei Powerfrauen auf einen Schlag und angesichts des gerade anlaufenden Wahlkampfs in den USA noch topaktuell. Das LENNY Interview mit Hillary Clinton und die Frage nach dem Feminismus Im Interview erzählt Hillary Clinton von ihrem Wandel von der eher konservativ-republikanisch geprägten Wahlkämpferin für Barry Goldwater zu der überzeugten Demokratin während ihrer Schulzeit, von ersten politischen Camps und Aktivitäten wie auch von ihren ersten Jobs als Tellerwäscherin (ja, wirklich) und in einer Fischerei, wo sie Tag für Tag Lachs …