Alle Artikel mit dem Schlagwort: Dress me Monday

Dress me Monday_paloma Wool

Dress me Monday | Paloma Wool

Hemd – Paloma Wool | Jeansrock – & other Stories | Adiletten – adidas via Zalando (schwarze Variante via ASOS) | Tasche – WEEKEND MaxMara via Zalando | Lippenstift – M.A.C. Es gibt insgesamt nur wenige Punkte, in denen die herzallerliebste Lola und ich uns uneinig sind. Einer davon betrifft definitiv unsere Kleiderschränke. Denn während es in meinem nur so von Farbe, Rüschen und reichlich Mädchenkram wimmelt, setzt die andere Hälfte von habits lieber auf dezente Töne, gerade Linien und schlichtes Understatement. Man könnte auch sagen Retro-Barbie trifft Tomboy-Style; naja oder so ähnlich. Von Zeit zu Zeit passiert es dann aber doch, dass wir uns beide in das gleiche Teil verlieben. Handelte es sich dabei in letzter Zeit vornehmlich um große Klunker an den Ohren, begeistert uns beide nun endlich wieder einmal gleichermaßen ein Textil. Kürzlich erst präsentierte Lola bei Instagram einen Schnappschuss, auf dem sie ein Hemd von Paloma Wool trug. Für sie sind die Dinger mit dem Kragen eine typische Sache, für mich eher weniger, obwohl auch davon reichlich im Schrank hängt. Meistens fühle ich mich am Ende des …

Dress me Monday Miami Vice

Dress me Monday | Miami Vice meets Mentos

Blazer Dress – Zara | Ohrringe – Zara | Korbtasche – Zara | Schuhe – Mango (ähnliche hier und hier) Irgendwo zwischen Raffaello-Lady und 90er Jahre Mentos-Girl bewegt sich der Look oben. Ach ja, und eine Portion Miami Vice ist auch dabei – Schulterpolster sei Dank. Was uns in modischer Hinsicht gefällt, wird in der Regel nicht von aktuellen Trends bestimmt, sondern mindestens auch durch unsere eigene, ästhetische Wahrnehmung geformt mittels persönlicher Erinnerungen und Assoziationen. Anders ausgedrückt: Während Designer wie Retailer im Sommer 2017 ganz nüchtern vom Comeback der 80er in der Mode sprechen, sitze ich gedanklich wieder als kleines Mädchen vorm TV, bewundere die pastellfarbenen Anzüge der saucoolen Ermittler Sonny Crockett und Ricardo Tubbs, die im sonnigen Miami Abenteuer erleben und summe zwischendrin jenen Werbe-Jingle, der mir jetzt so viele Jahre später wieder glasklar im Ohr nachklingt. Ja, damals war irgendwie alles leichter. Um die großen und kleinen Probleme des Alltags zu bewältigen, genügte ein schlichtes Bonbon, das gleichzeitig auch für frischen Atem sorgte, Werbung machte noch Spaß, Kerle hatten schönere Föhnwellen als die Damen um …

Dress me Monday_denimkleid_habits header

Dress me Monday | All eyes on Denim

Denim-Kleid – ASOS White | Ohrring – Knobbly Studio | Tasche – Mango | Slipper – Zara Anfang der 2000er gab es eine Phase, da galt Denim als ziemlich trendy und wir alle machten nur zu gerne bei der Sache mit. Hosen, Kleider, Shirts, selbst Mäntel, Schuhe und Taschen waren in dem robusten Stoff erhältlich. Dabei war es nicht einmal so, als wäre diese Zeit besonders anstrengend oder aufreibend gewesen. Seine Stahlkraft als Symbol von Arbeit und Rebellion hatte die Jeans zu dieser Zeit längst verloren. Vielmehr schien sie nun sogar endgültig im Mainstream angekommen – und dem ging es vor allem um die hübsche Oberfläche. Mutige wählten den Komplettlook. Meine Generation wird das Bild von Britney Spears und Justin Timberlake, seinerzeit das It-Couple der Stunde, in all over Denim auf dem roten Teppich wohl nie wieder ganz verdrängen können. Andere setzten auf Statement-Pieces. Stilvoller wurde es dadurch aber nicht zwangsläufig. Bestes Beispiel hier: Paris Hilton und Nicole Richie, die als blondierte Trash-Barbies über den Bauernhof stöckelten. Ja, die 2000er gehörten rückblickend betrachtet, nicht gerade zu den Sternstunden menschlicher Existenz. …

dress-me-monday_rueschendress_grey_habits

Dress me Monday | Rüschen-Dress goes girly

Pullover – Bella Freud | Trägerkleid mit Rüschen – H&M | T-Shirt – Marc Jacobs via Net-a-Porter | Sneakers – adidas (Superstar II) via Zalando | Baskenmütze – Kauf Dich Glücklich) | Ledertasche – WEEKDAY Keine Ahnung, wann das mit den Rüschen und mir zu einer Leidenschaft heranwuchs. Fakt is aber, noch vor ein paar Jahren wäre es schier undenkbar gewesen, dass sich in meinem Schrank auch nur ein Teil mit entsprechendem Chichi findet. Wobei so ganz stimmt das nicht. Denn ehe die Hormone mich mit einem Schlag in die Pubertät katapultierten, gab es schon einmal eine ziemlich lange Phase in meinem Leben, in denen modisch betrachtet nichts ohne Rüschen, Schleifchen und anderem Mädchenkram ging. Kommt am Ende also tatsächlich alles wieder wie Mutter immer so schön sagt? Ein Funken Wahrheit steckt mit Sicherheit in diesem Satz. Bliebe also theoretisch nur noch die Frage zu klären, ob das mit dem verspielten Dekor auf der Kleidung jetzt charakterlichen Ursprungs ist oder trendbedingt bei mir zu akuter Schnappatmung führt. Spätestens seit letzten Jahres feiert das Modemädchen sein …

dress-me-monday_daunen-karo_habits

Dress Me Monday | Daunen-Karo (inspired by MANGO)

Daunenjacke – MANGO | Culotte – MANGO | Pullover von H&M | Boots – & other Stories Kaum zu glauben, wie schnell die eigene Wahrnehmung sich manchmal um gefühlte 180 Grad drehen kann. Noch vor knapp einem Jahr hätte ich nicht einmal im Traum daran gedacht, eine Mango-Filiale gezielt zu betreten, geschweige denn dort etwas zu kaufen. Nachdem die spanische Kette noch in meiner Jugend zu jenen Shoppingadressen des Vertrauens gehörte, war sie mit dem Siegeszug des skandinavischen Stils praktisch völlig von meinem Radar verschwunden. Daran hätte sich wohl auch nicht mehr viel geändert, wenn nicht This is Jane Wayne irgendwann Mitte letztens (oder war es vorletzten) Jahres uns allen selbst völlig erstaunt das neue Lookbook des Retailers ans Herz gelegt hätte. Und siehe da, was folgte, war ein Marken-Relaunch, den man wohl nach bestem Wissen und Gewissen als geglückt bezeichnen kann. Mittlerweile zählt Mango im Mode-Shopping-Kontext also wieder fest zu einer jener Adressen, bei denen sich aktuelle Trends in hübscher Aufmachung finden lassen. Das Kreativteam leistet hier wirklich jedes Mal aufs neue beeindruckende Arbeit, wenn es …

dress-me-monday-lilac-zebra

Dress Me Monday | The lilac Zebra with a French attitude

Bluse – & other Stories | Girlfriend-Jeans – BDG via Urban Outfitters | Tasche – Saint Laurent via Farfetch | Boots – Saint Laurent via Net-a-Porter Ich weiß nicht, was es genau ist, das die Französinnen weltweit so anziehend macht. Die vielen, vielen Klischees die Caroline de Maigret kürzlich in ihrem Buch “How to be a Parisian” beschrieben hat, sind es meiner Meinung nach jedenfalls nicht. Zumindest nicht in dieser herablassenden Plakativität. Auch wenn sie selbst offenkundig so französisch ist, dass wir ihr erst einmal glauben wollen. Aber das soll an dieser Stelle nur eine Randnotiz sein. Nur worin liegt dann eigentlich der Reiz? Lässt der sich überhaupt genau benennen? Vielleicht ist es nämlich auch genau diese angreifbare wage Aura, die uns an “les Femmes française” so sehr fasziniert. Versuchen wir uns dem trotzdem einmal anzunähern: In Frankreich hat man sich auch in unserer hektischen, von Kommunikation getriebenen Welt etwas ganz bestimmtes bewahrt, eine Art Charme, gepaart mit Etikette und unaufgeregter Non-Chalence, die in so vielen anderen Kulturen und Städten längst verpufft scheint. “Laissez-faire” ist eine Art Lebenseinstellung, die so direkt …

dress-me-monday-all-red

Dress me Monday | All Red … und Lack.

Rollkragenpullover – Balenciaga via Net-a-Porter | Lackrock – Mango (ähnlicher von Isabel Marant via LuisaviaRoma) | Stiefeletten – ASOS | Lippenstift – Dior | Tasche – Zara Der Herbst klopft an die Tür und fast freue ich mich ein wenig darüber. Denn wie letztens schon erwähnt, liebe ich zwar den Sommer über alles, irgendwann gehen Dauerhitze und Kleiderarmut dann aber doch an die Energie. Spätestens, wenn statt Ferienstimmung der Alltag knallhart durchgezogen werden muss. Der Sonntag fühlte sich trotz Regengrau im Lieblingskuschelpulli nach langer Abstinenz eigentlich ganz gut. Von der Freude am Layering gar nicht erst zu sprechen. Pünktlich zum Temperaturfall trudelte Samstag dann auch der Lackrock von Mango ein, in den ich mich kürzlich bei This is Jane Wayne Knall auf Fall verliebt hatte. Nicht nur, dass das schimmernde Leder(-Imitat) in dieser Saison eines der Trendmaterialien ist, das kurze Textil in Wickeloptik ist auch eine ideale Look-a-like Variante des Isabel Marant-Rocks, der Blogger, Moderedakteurinnen und Fashionistas derzeit gehörig den Kopf verdreht. Zwar argumentiere ich an dieser Stelle eigentlich ganz gerne, dass das Original dem günstigeren Budget-Buy stets vorzuziehen sei. …