Alle Artikel mit dem Schlagwort: American Apparel

habits_outfit_lola_berlin_05

Outfit | The Colour in Anything

Sind wir mal ehrlich – ich bin nicht gerade dafür bekannt, viel Farbe und Muster zu tragen. Mein Kleiderschrank ziert zwar ein beträchtliches Farbspektrum von Weiß über Rosa, Hellblau, Gestreift, Gepunktet, Geprintet bis hin zu Dunkelblau und Schwarz. Im Alltag greife ich dann meist doch lieber zum cleanen Look und der kommt eben auch ohne viel Highlights aus. An Kleidungsstücken in zu intensiven Tönen sehe ich mich ohnehin zu schnell satt, weswegen Neuzugänge meist eher monochrom ausfallen. Allerdings gibt es so ein, zwei bis fünf Stücke im Repertoire meiner Garderobe, die sind so richtig Rot, Blau oder auch einfach Bunt. Und wenn ich die ausführe, dann mit Leidenschaft, weil Alltime Favourites. So verhält es sich auch mit dieser Bluse hier von COS, die ich vor einiger Zeit im Sale ergattert habe. Ein echter Schnapper und auch einer, der mich daran erinnert, dass Sale doch immer gar nicht so doof ist, wie ich immer denke. Neben einer dosierten Vorliebe für Farbe habe ich außerdem mein Faible für Babouches entdeckt. Zugegeben, anfangs war ich skeptisch und nahm an, …

habits_lola_outfit_flowers_title_00

Outfit | Shadowplay

Manchmal vergessen wir, dass sie noch existieren. Doch ja, es gibt sie noch – die Klassiker und Lieblinge, die uns schon lange auf unserem Weg begleiten. Wir streifen sie über und sie legen sich um uns wie der Arm eines treuen Freundes. Wenn wir sie bei uns haben, kann uns nichts passieren. Wir gegen den Rest der Welt. Natürlich reden wir hier immer noch über ein Kleidungsstück, ein materielles Dings, nicht mehr und nicht weniger als etwas Stoff, das unseren Körper verhüllt. Und doch ist da über die Jahre etwas Geschichte drin hängen geblieben. Bruchstücke von Erinnerungen, von der ersten Radtour an den See im Sommer, von dem magischen Glitzern des Sonnenaufgangs zu schwebenden Tönen zwischen dem Hier und Nirgendwo, von Begegnungen, die sich zu echten Freundschaften verdichtet haben. Von diesen Geschichten und ganz bestimmten Lebensphasen erzählt nicht nur Kleidung, sondern auch Filme, Serien und die Bands, Alben und Songs, die uns damals berührt haben. Den einen wird Tocotronic’s „Ich möchte Teil einer Jugendbewegung sein“ zutiefst aus der Seele gesprochen haben, die anderen werden mit …

Coole Age. Joan Didion für Céline

Bild: PR Jugend als allgegenwärtiges Credo der Mode? Dieses Sujet hat schon seit einer Weile ausgedient. Längst haben die kreativen Köpfe aus Marketing und Werbung erkannt, dass das “stetig Schöne” den Betrachter irgendwann langweilt. Differenzierung muss her, gerne auch Andersartigkeit genannt. Während Unternehmen wie Dove oder diverse Lingerieunternehmen “normale” Frauen für sich entdeckt haben, deren Kleidergröße sich jenseits von Size Zero und 34/36 bewegt, hat die Modeinsdustrie das Alter für sich entdeckt. American Apparel und & other Stories sind nur zwei große Labels, die in letzter Zeit vor allem dadurch Aufmerksamkeit erhalten haben, weil sie Damen weit jenseits der 50 als Gesichter ihrer Kampagnen präsentierten… und auch auf anderer Ebene erfahren modische Urgesteine wie Iris Apfel seit Längerem schon einen wahren Hype. Nun hat auch das französische Traditionshaus Céline hat den konventionellen Models eine Absage erteilt. Die aktuelle Kampagne ziert stattdessen niemand Geringeres als Joan Didion – natürlich in Szene gesetzt von Starfotograf Jürgen Teller.  Und die Wahl kommt mit Sicherheit nicht von ungefähr. Didion gilt als eine der bedeutendsten Autorinnen und Publizistinnen unserer Zeit. Neben ihren zahlreichen Kolumnen und Texten …