Alle Artikel mit dem Schlagwort: Acne Studios

Schuhtrends für den Sommer

Trendwatch | Schuh-Trends SS17

Plateausandalen im Asia-Design von Mango, Leder-Babouches von Mango Sneakers, Boots, Boots, Sneakers und das Ganze wieder rund wieder von vorne. Anders gesprochen: Bei mir herrscht derzeit akute Langeweile am Fuß. Dabei wäre das theoretisch gar nicht nötig. Selten bot die Mode so viele optische Leckerbissen innerhalb einer Saison wie in dieser. Einzig die Temperaturen spielen bisher leider noch nicht so ganz mit. Das soll aber uns aber nicht abhalten, wenigstens schon einmal in der Theorie mit dem ein oder anderen Paar zu liebäugeln. Nur, was erwartet uns eigentlich? Hier kommen die drei großen Trends im Frühjahr-/Sommer 2017. #1 Ballerinas, Mules, Babouches und Schlappen | Bequemlichkeit 2.0 Eigentlich hatten wir alle den Ballerinas längst abgeschworen. Jene Schuhe, die dem Namen nach so anmutig klingen, in der Realität aber vornehmlich Plattfüße und passenden Watschelgang zaubern, erregten zuletzt in den 2000ern unsere Begierde. Ähnlich wie Jeanstops, Korsagen und Trägertops aus Satin. Ja, das alles klingt wirklich nicht gerade nach einer Glanzzeit modischen Geschmacks. Aber im Nachhinein ist man ja bekanntlich immer schlauer – zumindest dachten wir das. In dieser Saison …

habits_sale-is-on

Dress me Monday | Sale is On – Die schönsten Winter-Schnäppchen

Ohrringe von Marni | Rosafarbene Shorts – Ganni | Sweater “Karvel – Acne Studios via mytheresa | kleine Sacktasche Orange – Zara | Folklore-Kleid – Zara | Rollkragenpullover mit überlangen Ärmeln von Acne Studios via mytheresa | Rock von MSGM via Farfetch | Mary Janes – McQ Alexander McQueen via Voo Store Berlin Auf einmal war es 2017! Wir melden uns zurück aus der Weihnachtspause, auch wenn der Kopf den freien Tagen noch ein wenig nachhängt. Schließlich ist das neue Jahr aber auch gerade einmal etwas über 24 Stunden alt und in den nächsten 364 Tagen bietet sich sicherlich noch reichlich Gelegenheit für Alltagsroutine. Um uns also den unendlichen Weiten des Internets wieder behutsam anzunähern, ohne dabei mit einem Schlag die seicht-analoge Grundstimmung der Stunde zu zerstören, haben wir uns endlich einmal durch den nun schon seit einer Weile laufenden Sale geklickt. Dort tummelt sich nämlich auch so manches Schätzchen mit dem schon länger geliebäugelt wurde. Trotzdem will ich versuchen sogenannten Impulskäufen 2017 noch stärker zu widerstehen, als es bisher der Fall war. Im Kern bedeutet das: Weniger auf schnelle …

habits_daunenjacken_header

Trendwatch | Daunenjacken

Übergroße wattierte Jacke – MANGO | wattierte Jacke in gelb – WEEKDAY | Jacke mit Sternen von & other Stories | weißer Anorak – ZARA Und plötzlich war der Winter da. Lange hatte so mancher von uns ja gehofft, dass auch der letzte Rest des Jahres so warm und angenehm bleiben würde wie die Monate davor. Aber falsch gedacht! Mit einem Mal halten Minusgrade Einzug und wir frösteln trotz Heizung auf höchster Stufe. Leider muss das Haus dann ja aber doch von Zeit zu Zeit verlassen werden, um wenigstens etwas Essbares zurück zu schaffen oder für ein paar Stunden im Büro das nötige Kleingeld dafür zu verdienen. Umso besser, dass die Mode uns in diesem Jahr ein ganz bestimmtes Comeback beschert. Die Daunenjacke ist zurück und, auch wenn darin vielleicht nicht immer die klassischen Federn enthalten sein mögen, können wir uns doch ziemlich sicher sein, dass auch die alternative Wattierung ordentlich wärmt. Dabei hat sich das Modell, das in meinem Kopf bisher eher unter dem Typus “Funktionsjacke” oder “Yuppie-Uniform” verankert war, diese Saison mindestens genauso plötzlich in …

habits_dress-me-monday_overknees

Dress me Monday | Schuluniform trifft Overknees

Overknee-Stiefel – MANGO (Variante in Lack hier) | Wollrock – COS | Strickpullover “Deborah” – Acne Studios (Variante in Schwarz hier) | Kragen – Seulement en Detail Als Kind hatte ich einen ungemeinen Faible für Internatsgeschichten – vornehmlich solche aus dem englischen Raum. Unsere Stadtbücherei war damals voll mit den Geschichten der Zwillinge Hanni und Nanni oder der quirligen Dolly, die auf Burg Möwenfels zwar anfangs keinen leichten Start hat, dann aber gar nicht mehr weg will. Wie gerne wollte ich damals zeitweise selbst aufs Internat. Nur die Sache mit dem Zimmer teilen behagte mir so gar nicht. Das ist übrigens noch heute so. Später wurde die Passion für Mädchen-Abenteuer auf britischen Internaten dann durch einen tiefgreifenden Faible für Japan sowie – ja ich oute mich hiermit ganz offiziell als Nerd – Anime und Mangas. Noch cooler als die Mädels in den blauen Blazern waren nämlich die Powergirls mit den riesigen Kulleraugen und Matrosen-Ensembles. Mit Sailor Moon begann alles, es endete in detailliertem Insidertum und Importbestellungen aus Fernost. So unterschiedlich beide Welten auf den ersten …

dress-me-monday_daunen-karo_habits

Dress Me Monday | Daunen-Karo (inspired by MANGO)

Daunenjacke – MANGO | Culotte – MANGO | Pullover von H&M | Boots – & other Stories Kaum zu glauben, wie schnell die eigene Wahrnehmung sich manchmal um gefühlte 180 Grad drehen kann. Noch vor knapp einem Jahr hätte ich nicht einmal im Traum daran gedacht, eine Mango-Filiale gezielt zu betreten, geschweige denn dort etwas zu kaufen. Nachdem die spanische Kette noch in meiner Jugend zu jenen Shoppingadressen des Vertrauens gehörte, war sie mit dem Siegeszug des skandinavischen Stils praktisch völlig von meinem Radar verschwunden. Daran hätte sich wohl auch nicht mehr viel geändert, wenn nicht This is Jane Wayne irgendwann Mitte letztens (oder war es vorletzten) Jahres uns allen selbst völlig erstaunt das neue Lookbook des Retailers ans Herz gelegt hätte. Und siehe da, was folgte, war ein Marken-Relaunch, den man wohl nach bestem Wissen und Gewissen als geglückt bezeichnen kann. Mittlerweile zählt Mango im Mode-Shopping-Kontext also wieder fest zu einer jener Adressen, bei denen sich aktuelle Trends in hübscher Aufmachung finden lassen. Das Kreativteam leistet hier wirklich jedes Mal aufs neue beeindruckende Arbeit, wenn es …

habits_lola_okt152016_08

Outfit | Short Hair Don’t Care

Seit guten drei Tagen fühle ich mich wie in einem Sommerhit vergangener Tage. Es war im Jahre 2013 mit durchschnittlich 1,2 Sonnenschirmen pro Einheimischen. Die Luft war trotz der schweren Schwüle leichter als sonst und das heiße Gelb der Sonne energischer, aber auch unbekümmerter als die Sommer zuvor. Mit anderen Worten: Alle fühlten sich pudelwohl. Denn wenn ein Sommer derart enthusiastisch warm ist, dann kann und darf man einfach nicht anders, als sich pudelwohl zu fühlen. Über dieser sorglosen Szenerie hing beständig das immergleiche Lied: “I Couldn’t Care Less” von Leslie Clio. Alle Radios und alle Online-Magazine spielten und erzählten immerzu nur von diesem einen Song, als existiere nur dieser eine. Allen Beteiligten, mich eingeschlossen, gefiel das überaus gut, weil inhaltlich und melodisch passend zur Stimmung. Ebenso passend kam vor wenigen Wochen auch die Fashion Week in Mailand mit der Show von Prada. Allein die stofflichen Kreationen waren brillant – aber vor allem vom Haarstyling war ich derart angetan, dass ich kurzerhand mit einem Backstage-Foto von Milena Litvinovskaya beim Friseur meines Vertrauens eingefallen bin. Das Ergebnis fühlte sich ab der ersten …

habits_outfit_lola_bomber_16_00

Outfit | Mohnblumen im Juli

Oder sollte ich lieber festhalten: “Kornblumen im Juli”? Wie dem auch sei, wenn die Fashion Week in Berlin vorbei zieht, geht ein geflüstertes, aber doch gut hörbares Aufatmen durch die Reihen der Redaktionen, Journalisten, Blogger, Influencer – und ja, auch der PR-Agenturen. In der vergangenen Woche ging meine erste Fashion Week auf der anderen Seite über die Bühne, eine Premiere hinter den Kulissen von Shows und PR. Bisher war ich immer selbst für die Berichterstattung für (damals) Supreme Mag und natürlich auch habits vor Ort gewesen, sah eine Vielzahl von Präsentationen, interviewte Designer vor den Shows und tippte Artikel über Artikel. Dieses Mal aber erlebte ich das Spektakel aus der gegenüberliegenden Perspektive, sah welche unsichtbaren Fäden in der Hand gehalten werden mussten und was es bedeutet, solch ein Event vor- und nachzubereiten. Trotz alledem wurden die Abende nach Feierabend gerne doch immer länger, ob nun dank den fulminanten Präsentationen von Odeeh und William Fan oder Sundowner und Party. Da das übliche Tagesgeschäft natürlich dennoch gewuppt werden musste, war diese Modewoche für mich wohl die intensivste seit jeher. …