Alle Artikel mit dem Schlagwort: Accessoires

Sock Heels-Pfennigabsatz_Header habits

Dress me Monday | Auf dünnen Stöckeln

weiße Overknees von Off-White via mytheresa | rote Sock Hebels von H&M | pinkfarbene Stock Heels von Topshop | Booties mit Print von Balenciaga via mytheresa | weiße Lederstiefeletten von H&M | violette “KITTY” Overknee-Heels von ASOS | rote Overkneestiefel mit Stretch von Mango Es war etwa zu Beginn der 2000er Jahre. Sex and the City lief als die “series to watch” im deutschen Fernsehen und ich war in einem Alter angekommen, in dem ich endlich alt genug schien, wie Carrie und Co. nun auch meinerseits in hohen Absätzen durch die Welt zu stöckeln. Das tat ich denn auch. Ebenso wie meine Freundinnen, deren Freundinnen und die meisten anderen weiblichen Wesen auf dem Schulhof. Anders ausgedrückt: Absätze waren das tollste, das Frau und die, die es noch werden wollte, an den Füßen tragen konnte. Und je dünner die waren, desto besser. Vom Finger breiten Steg bis hin zum Pfennigabsatz par excellence. Das waren die Must Haves der Stunde. Unter fünf Zentimeter ging nichts, acht war die Regel, an zehn trauten sich nur Expertinnen ran oder solche, die bereits Zugriff auf ein Auto …

All Eyes on Bast & Korb_habitsmag

Trendwatch | All Eyes On Bast & Korb

Es grenzt fast an ein Wunder. Sofern Mutter Natur und alle Schicksalsgötter dieser Welt es wollen, gehöre ich in diesem Jahr nach knapp mehr als einem Jahrzehnt Abstinenz tatsächlich auch endlich einmal wieder zu jenen Menschen, die Sommerurlaub machen. Seitdem läuft das Kopfkino und ich träume von Füßen im warmen Sand, bunten Cocktailschirmchen, dem freien Blick aufs Meer und am meisten vom herrlichen Geruch des Salzwassers. Ich glaube, das fehlt mir von allem tatsächlich am meisten. Auch in modischer Hinsicht übt derzeit alles, was in die Richtung “Club Tropicana” geht auf mich einen ganz besonderen Reiz aus. Ganz vorne mit dabei: Bast und Korb. Um diese beiden Materialen scheinen wir in diesem Sommer auch gar nicht herumzukommen. Egal ob als obligatorische Strandtasche oder im Stil englischer Picknickkörbe, geht es nach den Designern tragen wir die Dinger ab sofort überall mit uns herum. Eigentlich ganz praktisch, schließlich wusste schon Mutter, wie multifunktional die Teile sind. Gut, trifft vielleicht nicht auf alle aktuellen Trendteile zu. Hübsch anzuschauen sind sie aber allemal – und vor allem sind die zeitlos. …

Schuhtrends für den Sommer

Trendwatch | Schuh-Trends SS17

Plateausandalen im Asia-Design von Mango, Leder-Babouches von Mango Sneakers, Boots, Boots, Sneakers und das Ganze wieder rund wieder von vorne. Anders gesprochen: Bei mir herrscht derzeit akute Langeweile am Fuß. Dabei wäre das theoretisch gar nicht nötig. Selten bot die Mode so viele optische Leckerbissen innerhalb einer Saison wie in dieser. Einzig die Temperaturen spielen bisher leider noch nicht so ganz mit. Das soll aber uns aber nicht abhalten, wenigstens schon einmal in der Theorie mit dem ein oder anderen Paar zu liebäugeln. Nur, was erwartet uns eigentlich? Hier kommen die drei großen Trends im Frühjahr-/Sommer 2017. #1 Ballerinas, Mules, Babouches und Schlappen | Bequemlichkeit 2.0 Eigentlich hatten wir alle den Ballerinas längst abgeschworen. Jene Schuhe, die dem Namen nach so anmutig klingen, in der Realität aber vornehmlich Plattfüße und passenden Watschelgang zaubern, erregten zuletzt in den 2000ern unsere Begierde. Ähnlich wie Jeanstops, Korsagen und Trägertops aus Satin. Ja, das alles klingt wirklich nicht gerade nach einer Glanzzeit modischen Geschmacks. Aber im Nachhinein ist man ja bekanntlich immer schlauer – zumindest dachten wir das. In dieser Saison …

asos-aw16_habits_header

Dress Me Monday | Das ASOS Lookbook AW16

Zum Wochenstart gibt es in unserer Rubrik “Dress me Monday” dieses mal nicht bloß einen einzelnen Look, sondern gleich die geballte Ladung schmucker AW16-Trends. Zu verdanken haben wir das ASOS, die ihr Lookbook zwar schon vor ein paar Wochen aus dem Hut zauberten, ein Großteil der Stücke trudelt aber erst jetzt bzw. in den kommenden Tagen und Wochen im Onlinestore ein. Vor allem die zauberhaften Glitzer-Boots in Pink stehen, seitdem ich das erste Mal über sie gestolpert bin, auf der Wunschliste ganz oben. Freunde und Lieblingsmenschen hatte ich damit sogar schon anlässlich meiner Geburtstagswunschliste im September genervt. Und so viel sei schon einmal verraten, das Warten auf hat ganz bald endlich ein Ende. Aber es ist nicht bloß besagtes Paar Boots, das uns dazu verführt hat, euch eine kleine aber feine Auswahl des Lookbooks um die Ohren zu hauen. Schaut man sich nämlich die anderen Key-Pieces an, fällt eines schnell auf: ASOS hat in dieser Saison alles richtig gemacht. Samt flirtet mit Rüschen und Prairie-Chic, Rot und Pink gehen Hand in Hand. Dazwischen begegnen uns Spitze, …

In the mood for Totes_habitsmag

Shopping | In the Mood for Totes

“Dry Clean Only”-Bag von Anya Hindenmarch via Farfetch | Heart Tote von Sonia by Sonia Rykiel via Edited | Ekta Print Tasche von Marni via Farfetch | Love Tote von Red Valentino via LuisaViaRoma | Pinkfarbene Tiger-Bag von Kenzo via Farfetch Puh, diese Woche ist wirklich an uns vorbeigesaust und irgendwie können Lola und ich es noch gar nicht richtig glauben, dass es schon wieder ganze sieben Tage her ist, seit wir im hochsommerlichen Berlin die lang ersehnte Reunion feiern. Kaum zurück im Frankfurt, fegte mich aber auch schon der Alltag über den Haufen. Dank einiger Projekte und Deadlines beim doppelten L, war es diese Woche ungewohnt ruhig hier auf habits. Dafür erst einmal ein dickes Sorry an euch! Kurz vorm Wochenende wollen wir uns dann aber doch noch einmal fix zurückmelden. Schließlich ist in der Welt so viel auf einen Schlag zusammengekommen, dass wir gar nicht wirklich wissen, wo wir anfangen sollen. Spätestens zum Start der nächsten Woche gibt´ s deshalb auch noch einmal einen kleinen News-Rundumschlag. Versprochen! Jetzt lassen wir bei einem verhältnismäßig leichten Thema aber erst …

habits_German Press Days 2016_07

German Press Days | Das erwartet uns im kommenden Herbst

Die German Press Days sind jedes Mal auf Neue wieder ein kleines Highlight und völlig egal, wie oft man nun schon dabei war, die Vorfreude sorgt bei mir grundsätzlich für aufgeregtes Kribbeln. Für alle, die an dieser Stelle bis jetzt aber nur Bahnhof verstehen. Das Ganze sieht in etwa so aus: Zwei mal pro Jahr öffnen Agenturen von Berlin bis München ihre Pforten und laden Redakteure, wie Blogger dazu ein, die Kollektionen für das kommende Frühjahr einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Von Fashion bis Beauty, von Schuhe bis Taschen: Für Modefans ist das definitiv so etwas wie das textile Schlaraffenland. Dazu gibt es reichlich leibliche Verpflegung und noch mehr tolle und spannende Gespräche mit Menschen aus der gesamten Branche. Wie verlockend das ist, brauche ich bestimmt nicht extra zu erwähnen, wie sehr das aber auch auf die Füße geht dann vielleicht aber schon. Denn Press Days das bedeutet auch jedes Mal aufs Neue einen kleinen Marathon durch Berlin. Agenturen gibt es schließlich viele und verpassen will man nichts. Also wird ein vorab schon ein …

habits_Fashionweek_Look_Tag 1_07_neu

MBFWB | Outfit Tag 1 – Von Mützen und anderen modischen Fragezeichen

Der offizielle erste Tag der Mercedes Benz Fashion Week Berlin war für mich eigentlich bereits der zweite. Schließlich habe ich mich gestern auf der ZEITmagazin Konferenz Mode & Stil schon einmal theoretisch mit der Materie auseinandergesetzt – und das wirklich in vollen Zügen genossen! Mein Resümee zur Veranstaltung gibt es heute übrigens auf Fräulein Magazin online zu lesen. Den Artikel findet ihr hier. Doch auch zum offiziellen Startschuss der Berliner Modewoche ging es für Lola und mich zunächst mit Side-Events weiter. Nachdem ich mich am Vormittag zunächst alleine bei dem Redken-Brunch in die Welt von Haarpflege und Beauty gewagt habe – ein Terrain, auf dem Lola sonst definitiv versierter ist, als ich – ging es für uns beide am Nachmittag endlich wieder vereint weiter zum ZALON Mode Zalon Pop-up Store. Die Online-Stylingplattform aus dem Hause Zalando hat sich über den Zeitraum der Fashion Week ganz analog und direkt greifbar in einem Store niedergelassen, wo auch die neugierige Spontan-Kundin, sich von den Stylistinnen den ein oder anderen Trick verraten lassen kann. Zum Konzept dahinter aber demnächst mehr. Vielleicht wäre ich …