Interior, Look, News
Kommentare 2

Interior | Sommer auf Balkonien

Sommer auf Balkonien habits

Marokkanische Decke – Etsy | Kelimkissen – Yonder Living | Korbstuhl – Ebay | Teppich – IKEA | Pflanzenständer – Urban Outfitters | Makramee-Hänger mit PomPoms – Dast Hamburg | Baldachin – Numero 74 via Smallable | Sahara Korb – Yonder Living | Monstera Pflanze – IKEA

Ich sehne mich nach einem Balkon. So sehr, dass ich schon versucht bin, mir eine Art Indoor-Alternative zu bauen, von der mein Herzmann mir kürzlich erst erzählte. Leider weiß ich, wie mies ich in Abschätzen von Größen bin, geschweige denn der Organisation der einzelnen Bestandteile. Handwerklich wäre ich ja durchaus noch dazu in der Lage ein paar Bretter stabil zusammen zu zimmern, aber die erst mal zuschneiden lassen und davor alles abmessen, da schlagen meine zwei linken Hände wieder zu. Ich bin eben einfach “eher so der Kopfmensch”, wie meine Mutter gern zu sagen pflegt.

Knapp sechs Jährchen lebe ich nun schon in meinem kleinen Zuhause, in einem der grünsten und schönsten Teile Frankfurts. Und inzwischen trauere ich mit jedem Jahr mehr um die Nicht-Existenz eines eigenen kleinen Balkons. Doch Wohnraum ist knapp und nach gefühlten 1.000 Besichtigungen (in echt waren es übrigens stolze 43), macht man eben Abstriche und so blieb de Altbau und der Echtholzboden, dafür hieß es Bye Bye schwebender Mini-Garten. Damals dachte ich noch großkotzig “wofür ein Balkon”, schließlich ist der nächste Park doch mit nicht mal einer Minute Gehweg um die Ecke. Leider blendete ich zu diesem Zeitpunkt erfolgreich aus, dass öffentliche Plätze verlangen, dass man sich am Wochenende zunächst anzieht und mindestens die Haare kämmt, ehe man sich in die Sonne fläzt. Ich nämlich grundsätzlich eher so der “Freizeit-Schlafanzug-Typ” und verzichte bei all der Kommuniziererei und Herrichertei unter der Woche an meinem freien Tagen auch mal nur zu gerne auf Styling und die Gesellschaft meiner Mitmenschen (Freund und Freunde natürlich ausgenommen).

Warum ich noch nicht umgezogen bin? Naja, weil meine Wohnung ansonsten so ziemlich das perfekteste kleine Paradies ist, das man sich vorstellen kann. Und auch, weil Sache mit der Einrichtung etwas ist, das ich im Moment eigentlich nicht wieder von vorne beginnen möchte. Im Grund genommen, ist die aktuelle noch einmal ganz fertig – aber das ist eine andere Geschichte.

Und während ich also hier sitze, das Küchenfenster weit geöffnet und weiterhin die Idee des Indoor-Balkons abwäge, richte ich gedanklich schon mal meinen Traumbalkon ein. Das kleine Gartenparadies, das mir Urlaubsfeeling und Sonnentanzerei direkt in die Wohnung holt. Bunt müsste sein, leicht orientalisch angehaucht, mit natürlichen Materialen und mindestens noch mehr Pflanzen. Sozusagen ein kleiner Dschungel mit Kelimkissen und reichlich Klimbim, damit der Alltag beim Betreten mit einem Schlag vergessen ist.

#1 Marokkanische Stranddecke von The BihiStore via Etsy
#2 Korbbank “Josephine” von Milanari
#3 Handgewebte marokkanische Decke mit PomPoms in schwarz-Weiß von Berbercraft via Etsy
#4 Halbmond-Blumentopf von Urban Outfitters
#5 Sahara Korb “Flamingo” von Yonder Living
#6 Pflanzenleiter von IKEA
#7 Korb-Set von Westwing Now
#8 Kork-Bank “SINNERLING” von IKEA
#9 Handgewebte marokkanische Decke in pink-weiß von The Souks via Etsy

2 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *