Fashion, Trend
Schreibe einen Kommentar

Dress me Monday | Miami Vice meets Mentos

Dress me Monday Miami Vice

Blazer Dress – Zara | Ohrringe – Zara | Korbtasche – Zara | Schuhe – Mango (ähnliche hier und hier)

Irgendwo zwischen Raffaello-Lady und 90er Jahre Mentos-Girl bewegt sich der Look oben. Ach ja, und eine Portion Miami Vice ist auch dabei – Schulterpolster sei Dank. Was uns in modischer Hinsicht gefällt, wird in der Regel nicht von aktuellen Trends bestimmt, sondern mindestens auch durch unsere eigene, ästhetische Wahrnehmung geformt mittels persönlicher Erinnerungen und Assoziationen. Anders ausgedrückt: Während Designer wie Retailer im Sommer 2017 ganz nüchtern vom Comeback der 80er in der Mode sprechen, sitze ich gedanklich wieder als kleines Mädchen vorm TV, bewundere die pastellfarbenen Anzüge der saucoolen Ermittler Sonny Crockett und Ricardo Tubbs, die im sonnigen Miami Abenteuer erleben und summe zwischendrin jenen Werbe-Jingle, der mir jetzt so viele Jahre später wieder glasklar im Ohr nachklingt. Ja, damals war irgendwie alles leichter. Um die großen und kleinen Probleme des Alltags zu bewältigen, genügte ein schlichtes Bonbon, das gleichzeitig auch für frischen Atem sorgte, Werbung machte noch Spaß, Kerle hatten schönere Föhnwellen als die Damen um sie herum und Blazer funktionierten noch ganz lässig und selbstverständlich im Alltag ohne den faden Beigeschmack konservativ angestaubten Yuppietums – naja, zumindest ein Stück weit. Letzteres ist auch ganz aktuell wieder der Fall. Oversize-Blazer und klassisches Karomuster tummeln sich als sogenanntes Power Dressing seit Monaten in den Trendreports und auch die oben erwähnten Schulterpolster kehren allmählich an die Kleiderstange zurück. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis das Jackett zum Kleid verlängert wird. Die Verweiblichung des Männlichen sozusagen oder schlichtweg modisch ästhetische Aneignung. Mit schlichten Schlappen und Korbtasche entsteht schließlich ein Hauch von Sommer. Fehlt eigentlich nur noch, ein Song, um das Ganze rund zu machen… den Kandidaten dafür, haben wir aber zum Glück ja längst im Ohr.

In diesem Sinne: Happy Monday

Kategorie: Fashion, Trend

von

Laura Sodano

FOUNDER & EDITOR IN CHIEF // Lebe lieber ungewöhnlich // Mode. (Pop-)Kultur. Feminismus. Für die einen Schizophrenie par exellence, für diese Dame aber ganz normaler Alltag. Frei nach dem Motto, Gegensätze ziehen sich an, verzücken Laufstegbilder und Editorial Shoots Laura ebenso wie die 100. Neuauflage eines Susan Sontag Essays. Bücher und Mode sind ihre Schwäche, Film, Kunst und Kultur das Terrain auf dem sie heimisch ist. Die gebürtige Frankfurterin redet oft schneller, als andere denken. Sprache ist ihr Medium. Das nuancierte Spiel mit Wörtern ihre Waffe. Selten steht das Gedankenkarussell mal still. Nicht zuletzt aus diesem Grund ist das Notizbuch ihr ständiger Begleiter.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *