Look, Want
Schreibe einen Kommentar

Dress me Monday | La Dolce Vita

habits_dressmemonday_blue_red_00

Die merkwürdigen Marotten des Aprils liegen hinter uns, jetzt kann der Frühling wirklich kommen. Mit ihm wächst in uns die Lust auf Farbe, nackte Beine (an die wir uns nun endlich wagen können), leichtes Denim und rote Lippen. Wie man an diesem Look sieht, darf es bei mir persönlich gern bei meiner derzeitigen Lieblingsfarbe Hellblau bleiben. Noch sommerlicher wird es, wenn ein Tupfer Farbe und ein wenig Muster hinzukommen. Also her mit den roten Schuhen – die uns wie Dorothy sicher auch einmal nach Oz und zurück tragen würden – und dunkelblauen Längsstreifen!

Der Wickelrock von Acne Studios ist sicherlich einer der schönsten der Saison, denn hier trifft die ideale Länge auf leichtes Satinmaterial auf einen kleinen Bruch, der sich aus der Wicklung ergibt. Und weil Acne Studios manchmal mit ein bisschen Ironie designt, erinnert das schöne Stück auch entfernt an ein Badehandtuch, das wir uns im Sommer nach dem Plantschen im See gekonnt um die Hüften legen. Deswegen sorgt er schon jetzt für das nötige Instant-Sommerfeeling im Frühling und ist noch dazu perfekt geeignet, um die begehrten Plätze in der Sonne vor dem Café für uns zu reservieren. Das macht man doch so, oder? In diesem Sinne: Sonnenbrille auf die Nase, Kaffee oder Drink bestellen und ein bisschen La Dolce Vita ins Leben holen.

WickelrockAcne Studios | JeansjackeAcne Studios | Satin-Top&other Stories | SchuheTopshop | Sonnenbrille&other Stories | LippenstiftTopshop

Kategorie: Look, Want

von

Lola Fröbe

Das Köpfchen voller Mode – und dennoch Köpfchen? Eine Selbstverständlichkeit für die Dame, die seit jeher einen Hang zur Polarität kultiviert. Girlpower und Understatement sind die partners in crime. Lola kann sich mit den aktuellen Ready-To-Wear-Kollektionen ihrer skandinavischen und französischen Idole genauso stundenlang zufrieden aufhalten wie im Buchladen um die Ecke. Das Fräulein liebt Kopenhagen und Kafka, hat eine Schwäche für Männermode und schmissige Musikhits, ist aber auch für Kunst und Kitsch zu haben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *