Fashion, Lookbook
Schreibe einen Kommentar

Dress Me Monday | Das ASOS Lookbook AW16

asos-aw16_habits_header

Zum Wochenstart gibt es in unserer Rubrik “Dress me Monday” dieses mal nicht bloß einen einzelnen Look, sondern gleich die geballte Ladung schmucker AW16-Trends. Zu verdanken haben wir das ASOS, die ihr Lookbook zwar schon vor ein paar Wochen aus dem Hut zauberten, ein Großteil der Stücke trudelt aber erst jetzt bzw. in den kommenden Tagen und Wochen im Onlinestore ein. Vor allem die zauberhaften Glitzer-Boots in Pink stehen, seitdem ich das erste Mal über sie gestolpert bin, auf der Wunschliste ganz oben. Freunde und Lieblingsmenschen hatte ich damit sogar schon anlässlich meiner Geburtstagswunschliste im September genervt. Und so viel sei schon einmal verraten, das Warten auf hat ganz bald endlich ein Ende.

Aber es ist nicht bloß besagtes Paar Boots, das uns dazu verführt hat, euch eine kleine aber feine Auswahl des Lookbooks um die Ohren zu hauen. Schaut man sich nämlich die anderen Key-Pieces an, fällt eines schnell auf: ASOS hat in dieser Saison alles richtig gemacht. Samt flirtet mit Rüschen und Prairie-Chic, Rot und Pink gehen Hand in Hand. Dazwischen begegnen uns Spitze, Metallic, Tüll und Denim, die in Form von Off-Shoulder Pieces, Oversize-Bomberjacken, Boyfriend-Jeans und Anzügen in Szene gesetzt sind.

Dank Balenciaga ist die Daunenjacke ab sofort nicht mehr nur noch ein Must Have für reiche Vorstadtmütter. Auch diesen Trend hat ASOS direkt aufgegriffen. Desweiteren schlabbern passend zum allumgreifenden Vetements-Streetwear-Hype (mancher mag es vielleicht lieber die Lust zu Anti-Fashion nennen) auch zerschlissene Jeans und Kapuzen-Sweater um die Wette. Für Fans des lieblicheren Designs gibt es dagegen reichlich Gucci-Anleihen in Form von verspielten bis floralen Kragen-Schleifen sowie Rüschenkleidern in allen nur erdenklichen Längen. Pins, Plateauschuhe, Netzstrumpfhosen und Tennis-Socken runden das Ganze schließlich ab. Unentschlossene sind – ebenso wie ganz Mutige – dazu eingeladen beides kurzerhand zu mischen, um daraus einen ganz eigenen Rough-Chic-90s-Preppy-Glam-Rock-Style zu kreieren. Auch dafür bietet das Lookbook reichlich Inspiration.

In diesem Sinne: Happy Monday-Mixing.

 

Kategorie: Fashion, Lookbook

von

Laura Sodano

FOUNDER & EDITOR IN CHIEF // Lebe lieber ungewöhnlich // Mode. (Pop-)Kultur. Feminismus. Für die einen Schizophrenie par exellence, für diese Dame aber ganz normaler Alltag. Frei nach dem Motto, Gegensätze ziehen sich an, verzücken Laufstegbilder und Editorial Shoots Laura ebenso wie die 100. Neuauflage eines Susan Sontag Essays. Bücher und Mode sind ihre Schwäche, Film, Kunst und Kultur das Terrain auf dem sie heimisch ist. Die gebürtige Frankfurterin redet oft schneller, als andere denken. Sprache ist ihr Medium. Das nuancierte Spiel mit Wörtern ihre Waffe. Selten steht das Gedankenkarussell mal still. Nicht zuletzt aus diesem Grund ist das Notizbuch ihr ständiger Begleiter.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *