Alle Artikel in: Talk

lara-snow-interview

Interview | LARA SNOW. “Once I’m on stage all my guards go down and I just let go”

LARA SNOW haben uns vom ersten Ton an begeistert. Ein verhältnismäßig zarter Look trifft auf laut bis wilde Elektro- und Punk-Elemente, dazwischen reichlich Hip Hop und Pop. Das erzeugt Spannung und macht neugierig. Für uns also Grund genug euch Lara Snow anlässlich der Deutschlandtour Ende letzten Jahres nicht nur musikalisch näher zu bringen, sondern auch gleich noch Tickets für die Konzerte in Frankfurt und Berlin zu verlosen. Doch wer steckt den nun eigentlich hinter dem Sound? Wir haben Valery und Jonathan zum Stelldichein gebeten. Im Interview verraten Sie uns mehr über die Idee hinter der Band, über ihre Musik und was sie persönlich bewegt und motiviert. (English Version here) Valery du hast LARA SNOW 2014 gegründet – oder sagen wir vielmehr erschaffen. Was ist die Geschichte dahinter und was war der Punkt, an dem du für dich den Entschluss gefasst hast, diese Reise anzutreten? Valery: LARA SNOW wurde aus dem persönlichen Bedüfrnis heraus geboren, eine bessere und glamourösere Version meiner selbst zu erschaffen. Ich nahm Produktionsstunden in einem lokalen Sound-Institut und ich erinnere mich noch, dass ich …

newmen-band_header-habits

INTERVIEW |NEWMEN zur neuen EP FOND ON POND – “Uns reizt die Idee, uns auch einmal nonverbal zu artikulieren”

NEWMEN gehören schon seit einer ganzen Weile zu unseren musikalischen Lieblingen und das völlig unabhängig von etwaigen persönlichen Zwischenmenschlichkeiten, die da so herrschen mögen. Seit heute ist mit “FOND ON POND” die brandneue EP unserer Frankfurter Lieblinge erhältlich – natürlich sowohl in digitaler Form als auch in Vinyl-Variante. Wir haben die Band kurzerhand zum Stelldichein gebeten und sie einmal genauer befragt, zur neuen Platte, dem Musikmachen im Allgemeinen und dazu, was wir in nächster noch so alles von den fünf erwarten dürfen. FOND ON POND ist nach Rush Hush und Quick Millions eure dritte große Veröffentlichung. Was erwartet uns auf dieser EP und inwieweit unterscheidet sie sich von den anderen beiden Platten? ,Fond on Pond‘ war zunächst nicht als EP geplant. Wir haben bereits ein komplettes neues Album aufgenommen, das im Frühsommer 2017 auch erscheinen wird. Irgendwann haben wir festgestellt, dass es Sinn machen würde, einige Songs aus dieser Session im Rahmen einer EP zu vereinen. Daraus entstand dann die Idee zu ,Fond on Pond‘. Im Unterschied zu unseren vorangegangen Veröffentlichungen kann man sagen, dass ,Fond on …

lena-elfrath_header

Interview | Lena Elfrath über ihren Debütroman “Die Liebe ist ein Schmetterling”

Fotos: © Marc Krause Anfang August ist Lena Elfraths Debütroman “Die Liebe ist ein Schmetterling” erschienen. Binnen kürzester Zeit haben wir den 436 Seiten prallen Erstling verschlungen, so begeistert waren wir vom pointieren Erzählstil der Autorin, die sich nicht davor scheut, den Finger gezielt in die Wunde zu legen. Laura hat die charmante Frankfurterin mit dem ansteckenden Lachen zum Interview getroffen, um mit ihr zwischen Wein, Süßkartoffel-Pommes und ungeahnt großen Beilagensalaten über das Schreiben an sich zu sprechen, über die manchmal ziemlich verquere Suche nach dem sogenannten Sinn im Leben und die Frage, weshalb wir uns mit der Realität” manchmal so schwertun. Ein Zusammentreffen, bei dem die Chemie von Anfang stimmte.  „Die Liebe ist ein Schmetterling“ ist dein Debütroman. Wann ist bei dir zum ersten Mal der Gedanke aufgeploppt, ein Buch zu schreiben? War das schon immer ein Bedürfnis oder gab es da einen ganz bestimmten Punkt? Die Idee war immer da. Den Entschluss, ein Buch zu schreiben, habe ich vor etwa sechs bis sieben Jahren gefasst. Kurz darauf ging ich in eine Bar und ich erinnere …

Sandra Olyslager for habitsmag

Girl-Power Interview | Sandra Olyslager von This is for Art Lovers

Als wir die herzallerliebste Sandra von THIS IS FOR ART LOVERS zum Interview gebeten haben, fühlte sich das fast ein wenig an wie Klassenfahrt. Denn was einige vielleicht noch wissen, Lola, Sandra und ich haben zusammen mit Mika und Lari von 2012 bis 2015 für Supreme Mag das Netz gemeinsam unsicher gemacht. Nur zu gerne blicken wir heute noch auf die wilde bis wunderschöne Zeit zurück. Genau wie wir ist auch Sandra durch und durch ein Schreibermädchen und so hat es nicht lange gedauert, bis nach dem Ende von Supreme Mag ihr neues Blog-a-zine THIS IS FOR ART LOVERS das Licht der Welt erblickte. Hier schreibt die stets gut gelaunte Powerfrau mit dem Händchen für perfekte Instagram-Schnappschüsse gemeinsam mit ihren Freunden und Co-Autoren übers Reisen, das Leben sowie allerlei Lokales aus der Region um Münster. Auch Fashion und Musik kommen natürlich nicht zu kurz. Kurzum: “THIS IS FOR ART LOVERS fasst die schönen Dinge des Lebens auf einer Plattform zusammen” und präsentiert diese mit ganz viel Herz. Da ist es fast nicht zu glauben, dass die liebe …

habits_ alicja-schindler-kooye

Girlpower-Interview | Alicja von Kooye

Das Netz ist heutzutage inzwischen eine wahre Fundgrube an Magazinen, Blogs, Plattformen und Inspirationen und jeder Part ist für sich genommen so vielseitig und besonders wie ein bunter Strauß Blumen. Dennoch kommt es ziemlich selten vor, dass wir auf einer Seite länger als die obligatorischen zwei Minuten hängenbleiben, uns festlesen und uns ein Gefühl von tiefer Sympathie überkommt. Genau das ist mir aber vor nicht allzu langer Zeit passiert, als ich auf Alicja und ihr Blogzine Kooye stieß. Glücklicherweise hinterließ die Liebe ein Kommentar auf unserem Blog, ansonsten hätte ich womöglich gar nicht zu ihr gefunden. So hat es dann aber direkt bei dem ersten von ihr gelesenem und haarscharf in Worte gebrachtem Artikel Blümele all over. Oder: Back to Bürgerlichkeit ZACK und BOOM gemacht. Ich persönlich täusche ja manchmal gerne eine besondere Geistesgegenwärtigkeit in Sachen Interior und Dekoration vor, dabei habe ich von all den Design-Innovationen und Interior-Must-Haves im Grunde gar keine Ahnung. Einrichtungsshops überfordern mich, ein paar Design-Klassiker bekomme ich namentlich noch zusammen und auch ein paar Trends schaffen den Sprung in mein Visier …

habits_girlpower_herzblut_jules

Girlpower-Interview | Jules von Herz & Blut

This goes out to all the girls! Wir starten eine neue Interviewreihe auf habits, die sich all den talentierten und selbstbewussten Frauen da draußen widmet. Laura und ich wundern uns immer wieder, was für wunderbare Damen uns umgeben und wir immer und immer wieder kennenlernen dürfen. Das sind allesamt echte Grrrrls, die ihre Träume zur Realität machen, wahre Wunder auf die Beine stellen und sich von nichts und niemandem entmutigen lassen. Dass so ein Herzprojekt, sei es nun ein eigenes Label, Magazin, Blog oder eine Chefposition, keineswegs immer ein reines Vergnügen ist, sondern vor allem sehr viel harte Arbeit und Selbstdisziplin bedeutet, wird gerne allzu oft vergessen. Gerade in einer Gegenwart, in der es Frauen trotz aller Errungenschaften immer noch sehr viel schwerer als Männer haben, rufen erfolgreiche Frauen meist nur Unverständnis, Angst oder ein müdes Lächeln hervor – wenn ihnen obendrein nicht noch Verbitterung, Überheblichkeit oder andere schlechte Charaktereigenschaften vorgeworfen werden. Aus diesem Grund rufen wir unsere Girlpower-Serie ins Leben und interviewen ab sofort regelmäßig ganz und gar fantastische Girlbosses zu ihren Projekten, Träumen, Strategien …

hayashi interview header habits_01

Interview mit Kerstin Görling von Hayashi | “Ich wähle Labels für die ich brenne.”

Der Concept Store Hayashi zählt in Frankfurt zu den führenden Adressen für Designermode und Contemporary Fashion und bereicherte die Stadt schon lange bevor hier der Hype um das Textile entstanden ist. Besitzerin und Einkäuferin Kerstin Görling lebt und atmet Mode. Mit ihrem kleinen Reich nahe der Börse hat sie einen Ort geschaffen, der jedes Frankfurter Fashion-Herz auf Anhieb zum Schmelzen bringt. Neben einer großen Anzahl an etablierten High Street und Designlabels, wie Acne Studios, Marni, Philosophy und MSGM die Hayashi führt, sind Kerstin und ihr Team auch immer auf der Suche nach neunen Talenten. Ports 1961 und Vivetta sind nur zwei Brands, die seit dieser Saison das Angebot des Stores bereichern. Wir haben mit Kerstin gesprochen, über ihre tiefe Leidenschaft für Mode, ihre tagliche Arbeit als Einkäuferin und natürlich über das Verhältnis der Frankfurter zu Mode und Stil. Kerstin, was ist die Idee hinter Hayashi? Kannst du uns ein wenig über die Geschichte hinter dem Store erzählen? Meine Leidenschaft ist es, verschiedene Designer miteinander zu kombinieren, um so einen individuellen Stil zu kreieren. Ich möchte …