Alle Artikel in: Want

habits_dress_me_monday_80ies

Dress me monday | Girls just wanna have fun

Bitte einmal die Hände heben, wem dieses ganze Grau-in-Grau, dieses Brrr-in-Brrr auch so auf den Zeiger geht wie mir. Man kann sich noch so sehr mental auf die zähen Wintermonate bzw. das Aprilwetter all over vorbereiten, wenn es dann erst mehr als acht Wochen da war, helfen auch die sogenannten warmen Gedanken nicht mehr. Ich möchte keine Wollpullover mehr tragen müssen, weil meine Kollegen ein anderes Verständnis einer angenehmen Raumtemperatur haben als ich (aus diesem Grund möchte ich übrigens auch nicht mehr bibbernd mit Schal auf meinem Bürostuhl von einer Pohälfte zur anderen rutschen), und ich möchte auch nicht mehr der Meinung sein, dass Netflix und Käse die weltbeste Abendgestaltung seien. Nein, ich möchte endlich wieder am meisten Zeit draußen verbringen, auf dem Tempelhofer Feld mit einem Eis in der Hand oder im Park oder auf dem Bürgersteig, dito mit einem Eis in der Hand. Ich möchte meiner neu entdeckten Vespa-Leidenschaft nachgehen (Danke Girl!), durch die laue Abendluft düsen, überhaupt ganz viel frische Luft einatmen, von der Sonne geblendet werden und Wassermelone essen bis mir schlecht …

Dress Me Monday_red Boots

Dress Me Monday | These Boots are made for Walking

1. Ohrringe – Topshop | 2. Pullover – & other Stories | 3. Girlfriend-Jeans – Monki (ähnliche hier) | 4. Ringe – ASOS (10er Set) | rote Lackleder-Boots von Topshop Es gibt Trends, die nehmen wir als solche wahr und damit wäre der Kuchen im Prinzip auch schon wieder gegessen. Aha-Moment, Haken dahinter, raus dem Kopf. Und dann gibt es Trends, die sausen innerhalb einer Millisekunde von den Augen direkt ins Herz, wo sie sich mit einem lauten Knall einnisten. Begehren, Sehnsucht, Glücksgefühle – und egal, wie schlimm unser Umfeld (mal mehr, mal weniger zu Recht) unsere aktuelle Leidenschaft aburteilen mag, unser Verstand hat sich ohnehin längst ausgeklinkt. In meinem Fall lautet dieser neueste modische Crush: Rot. Generauer gesagt: rotes Lackleder in Form von herrlich retroristischer Ankle-Boots. Schon im Instagram-Trend-Special für den Februar, war ich angesichts der knalligen Treter an den Füßen digitaler Mode-Ikonen, wie Pandora Sykes oder Taylor Lashae hin und weg und durchforste seitdem das Netz bis in die letzten Winkel nach einem ähnlichen Paar. Das ist allerdings leichter gesagt als getan, denn Rot ist längst …

habits_dressmemonday_bluemonday

Dress me monday | Blue monday

Wenn der Himmel so blau leuchtet und sich die Sonnenstrahlen so angenehm warm anfühlen wie während der vergangenen beiden Tage in Berlin, so als wäre schon Frühling, dann ist es nur logisch, wenn man auf einmal nur noch Farbe am Leib tragen möchte. Konkret ist es tatsächlich Blau, wonach mir momentan der Sinn steht. Praktischerweise passt Hellblau ganz ausgezeichnet zu Jeansblau und mehr braucht es dann auch eigentlich gar nicht. Gut, abgesehen von ein bisschen Pink auf den Lippen für noch mehr Strahlkraft, hellgrauen Plateau-Tretern und goldenen Akzenten. Eine besonderes Faible habe ich für das goldene Tattoo-Choker von Acne Studios entwickelt. Obwohl ich nicht wirklich oft Halsschmuck trage, weil mir das an mir meist zu viel ist, könnte ich mir das 90er Jahre-Ding doch recht gut an mir vorstellen. Ganz so wie Laura es schon am Freitag für unser Mixtape formulierte: Konserviere deine Jugend – mit der erwachsenen Version der kindlichen Tattoo-Kette um den Hals sicher richtig interpretiert. Pullover – COS | Jeans – &other Stories | Schuhe – &other Stories | Choker – Acne …

habits_glasses_0

Want | Die perfekte Brille

Die Suche nach der perfekten Brille gleicht wahrscheinlich am ehesten der berühmt berüchtigten Suche nach der Nadel im Heuhaufen oder der Lektüre von James Joyce’ “Ulysses” – ein Ende ist schier nicht in Sicht und hochgradig verwirrend ist das Unterfangen auch noch. Seit knapp zehn Jahren brauchen meine Augen optische Unterstützung. Was in der Schule mit dem Schwächeln beim Erkennen der Gleichungen an der Tafel begann und sich mit kontur- und detaillosen Gesichtern auf der Straße verschärfte, ist zu einer typischen Kurzsichtigkeit herangewachsen. Die war mir lange lästig, denn so richtig konnte ich mich nie mit so einem Ding im Gesicht alias Brille anfreunden. Der Blick durch zwei von Rahmen begrenzte Seefelder war schlicht zu unbequem. Seit der Erkenntnis allerdings, dass das Einsetzen und Tragen von Kontaktlinsen gar nicht so schlimm ist, lebe ich in unbekümmerter Akzeptanz mit meiner Sehschwäche. So sehr mir meine Kontaktlinsen zu wahren Freunden geworden sind, so sehr sehne ich mich aber manchmal auch nach einer Pause. Wir wissen ja, Liebe braucht keine Ferien, Freundschaft von Zeit zu Zeit schon, zum Durchatmen und Vermissen. Aus …

habits_dressmemonday_newyear2016

Dress me monday | Winter, nicht mit uns!

Die letzten Walnüsse von Weihnachten sind geknackt, den Reste vom Raclette verputzt und der Winter verhält sich endlich auch wie einer. Wobei “endlich” seiner Bedeutung hoffentlich gerecht wird. Als ich mich vor zwei Tagen, ausgeschlafen und regeneriert von der Silvesternacht, auf den Weg zum Hamburger Bahnhof machte, um die vier Finalisten vom “Preis der Nationalgalerie 2015” und “A Few Free Years” zu sehen, hielt ich kurz inne ob der plötzlich so scharfen Kälte. War es wirklich so kalt oder war es nur so kalt, weil die letzten milden Wochen die Idee winterlicher Temperaturen verrückt haben? In den Museumsräumen zumindest war die Luft so einnehmend durchwärmt, wie ich sie dieser Tage gern doch auf allen Wegen pachten würde. Einen Tag darauf im Radio hörte ich schließlich, dass es tatsächlich so kalt war wie ich es empfand, Minustemperaturen im fortgeschrittenen Segment. Eigentlich sollte das der Moment sein, die Garderobe der Jahreszeit anzupassen, und zwar durchgetaktet von der untersten zur obersten Schicht. So verhalten sich zumindest normale, rational denkende Menschen. Menschen wie Laura und ich, in Outfits denkende Menschen, …

habits_Silvester-Look_01

Dress me Special | Silvester

Faux Fur Mantel von H&M | Metallic-Rock mit Plisseefalten von Modström via Edited | Samt-Top von Mango (ähnliches von H&M) | Wildleder-Boots von Mango (ähnliche von Marni via Farfetch) Wir stehen in den Startlöchern für die Feiertage und können es kaum erwarten für ein paar Tage, endlich die Füße hochzulegen und die Seele baumeln zu lassen. Aber mit Weihnachten rückt gleichzeitig auch Silvester in deutlich greifbare Nähe und damit macht sich vor allem eine Frage im Kopf breit: Was ziehe ich zum Jahreswechsel eigentlich an? Denn während die liebe Lola den Start ins neue Jahr meist relativ entspannt angeht und zu bewährten Lieblingen im Schrank greift, gehöre ich eindeutig jener Fraktion an, bei denen es in der Silvesternacht gar nicht genug funkeln, glitzern und knallen kann. Metaphorisch versteht sich. Denn jenseits von Bleigießen und Wunderkerzen, wird zwar durchaus gerne bewundernd angestarrt, dann aber doch lieber mit gebührendem Sicherheitsabstand genossen. Metallic, Kunstfell, Lurex, was auffällt, zieht mich beinahe magisch an. Und manchmal, ja manchmal, kann das auch fast schon einen Tick “drüber sein” – jene Lieblingsmenschen, die …

habits_gift-guide_sophiazarindast_00

Weihnachtsgeschenke mal anders | #3 Schmuck von Sophia Zarindast

Puh, noch weniger als eine Woche und dann sollten wir die Geschenke für unsere Liebsten für unter den Weihnachtsbaum zusammenhaben. Natürlich bietet sich wie jedes Jahr auch kurz vor der Angst noch die Möglichkeit, am 24. bis 13 Uhr die letzten Weihnachtspräsente zu shoppen – allerdings ist es doch viel schöner, sich an diesem Tag ausschließlich mit Plätzchen, Weihnachtsliedern, Märchenfilmen und natürlich der Familie zu beschäftigen. Wie wäre es mit einem ganz besonderen und einzigartigen Geschenk für die Mama, Schwester oder beste Freundin, für das man sich nicht einmal in ein trubeliges Geschäft begeben muss? Lediglich ein Computer wird benötigt und vor eben jenem befindet ihr euch ja nun auch in diesem Moment. Wie einmalig kann ein solches Geschenk schon sein? Tatsächlich kann es das originellste und hübscheste seit langem unter dem Weihnachtsbaum sein – dank Sophia Zarindast. Wir erinnern uns, in unserem “Weihnachtsgeschenke mal anders”-Guide haben wir euch bereits den neuesten Coup der Hamburgerin vorgestellt, ihren Interior-Shop DAST. Da die Dame kein Kind von Langeweile, sondern vielmehr mit permanenter Kreativität und Schaffenskraft gesegnet ist, …