Alle Artikel in: Introducing

fashion week habits_header

Fashion Week is on

Modetrubel, Heiterkeit. Diese Woche wird es eventuell etwas ruhiger als gewohnt auf habits. Das liegt aber mit Sicherheit nicht daran, dass Lola und ich faul die Beine hochlegen und einfach mal die Seele baumeln lassen – ganz im Gegenteil sogar! Die Fashion Week steht an und mit ihr halten gleich eine ganze Reihe neuer Trends und bergeweise stilistischer Inspirationen Einzug in die Hauptstadt. Neben den klassischen Shows, die uns schon einmal den nächsten Sommer 2017 schmackhaft machen sollen, und den obligatorischen Messen hat sich natürlich auch das ein oder andere Side Event in den Kalender geschlichen. Von Hien Le, Vladimir Karaleev und Malaikaraiss, über die ZEITmagazin Konferenz Mode & Stil, Premium und SEEK, bis hin zu adidas und Zalon: Wir freuen uns auf eine verrückt-stressige Woche, die uns sicher so manches Mal über wunde Füße jammern lassen wird, dabei aber doch in vieler Hinsicht das Herzen dazu bringt, schneller zu schlagen und sich am Ende irgendwie auch immer ein wenig nach Klassenfahrt anfühlt. Und noch ein ganz besonderes Sahnehäubchen hat der halbjährliche Berliner Modetrubel zu bieten: Lola und ich feiern endlich wieder …

Fashion Insights header

Fashion Insights | Von Designer-Kollaborationen & sommerlichen Lookbooks

Und wieder eine neue Kategorie hier auf habits. Da in der Modewelt tagtäglich unheimlich viel passiert und euch wir nur zu gerne mit allen Infos auf einmal versorgen wollen, gibt es ab sofort die News-Rubrik “Fashion Insights“, in der wir euch kurz und knackig mit allen wichtigen News, Infos und Updates aus der Modewelt versorgen. Los geht´s in der ersten Ausgabe unter anderem mit H&Ms neuester Designer-Kollaboration, einem kleinen Lookbook-Sommer-Update unserer liebsten Labels, einem herzerwärmenden Fashion-Video sowie der Frage, was uns eigentlich im kommenden Herbst so alles erwartet. In diesem Sinne: News ab! #1 H&M X Kenzo Vergangene Woche ließ H&M die Katze aus dem Sack: Für die nächste Designer-Kollaboration konnte sich der Lieblingsschwede niemand Geringeres als das französische Luxuslabel KENZO angeln. Das dürfte wohl nicht nur bei uns für Vorfreude sorgen. Denn während wir zuletzt mit Palmwein nicht wirklich etwas anfangen konnten, verspricht die Zusammenarbeit mit KENZO eine Kollektion von ganz anderem Kaliber. Bunt dürfte es werden und auch ein wenig wild. Der Image-Clip entführt uns passend dazu schon ein in den Dschungel! #2 Put …

habitsmag_gucci x net-a-porter_header

All Eyes on | Gucci X Net-a-Porter

Ich ahne schon, was so mancher jetzt wahrscheinlich denken wird: was für ein Klischee. Und wir geben zu, wir sind uns dessen bestens bewusst. Aber ich kann es drehen und wenden, wie ich will: Mindestens meine Wenigkeit hat Gucci am Ende doch noch gekriegt. Lange habe ich mich gegen den allgemeinen Hype um die Designs von Alessandro Michele zu wehren versucht. Dann tauchte Schauspielerin Dakota Johnson bei Talkmaster Jimmy Fallon in einem Traum von einem Kleid auf. Seitdem bin auch ich den bunten, verspielten Mädchenlooks hoffnungslos verfallen. Jetzt haben sich Net-a-Porter und Gucci zusammengeschlossen und eine exklusive Capsule Collection gelauncht – sozusagen als Zugabe zur aktuellen SS16 Kollektion. Klar, dass es da praktisch nur eine Millisekunde gedauert hat, ehe die Modemeute völlig aus dem Häuschen geriet und in Begeisterungsstürme über die frischgebackenen Retrolooks ausbrach. Wer will es ihnen aber auch verübeln. So verschnörkelt die Items nämlich sein mögen, so sehr verbreiten sie dabei eine ordentliche Portion 60s-Flair und machen Lust auf den Frühling. Im Fokus der Kollektion stehen vor allem auffällige Rosenprints, wie wir sie …

habitsmag_Designerkollabs

Bella Freud, Annelie Schubert & Co. | 3 Design-Kollabs, die wir jetzt unbedingt haben wollen

Bei uns steht heute alles ganz im Zeichen von Designer-Kollaborationen – und wir meinen an dieser Stelle nicht solche, für die man sich bereits um 6 Uhr morgens vor einem Store anstellen muss, um sich anschließend mit einer Horde von Damen zu prügeln. Die, von denen wir sprechen, verdrehen uns zwar nicht minder den Kopf. Hier geht aber alles ganz gesittet zu. Denn statt dem großen Hype geht es hier um waschechte Liebhaberstücke! #1 Fred Perry X Bella Freud Zu beiden Labels braucht man wohl nicht mehr viel zu sagen. Gemeinsame Sache machen die beiden Schwergewichte nun schon zum vierten Mal. Auch für diese Capsule Collection hat man wieder versucht, die Heritage von Fred Perry mit dem markanten Stil von Bella Freud zu vereinen. Das Ergebnis ist eine herrlich geradlinige Kollektion, die mal sportlich, mal preppy wirkt, ohne unnötiges Chichi auskommt, dabei aber ihren Spieltrieb nicht verliert. Persönliches Highlight-Piece: Der marineblaue Strickpullover mit dem “English Boy”-Claim. Erhältlich ist die Kollektion ab sofort in ausgewählten Fred Perry-Stores und natürlich online. Die Suche nach dem Pullover dürfte …

habits_designer_sale_bloomon_00

Event | Designer Sale Berlin + Gewinnspiel

Der Designer Sale gehört seit mehreren Jahren zu den Pflichtveranstaltungen für Modeliebhaber in Berlin. Morgen findet endlich die Frühlingsausgabe des Events statt. Und so wie in der Jahreszeit der Knospen und Maikäfer alles neu erblüht, erstrahlt auch der Designer Sale im Glanz einer ganz neuen Location. Das Kühlhaus ladet auf fünf Etagen zum Stöbern und befindet sich in direkter Nachbarschaft zur STATION Berlin, wo bisher zum Schnäppchenkauf geladen wurde – aber keine Sorge, allen nicht so ganz Ortskundigen weisen pinke Flamingos den Weg. Die Anreise lohnt sich wie jedes Jahr natürlich doppelt, denn 300 Lieblingsbrands laden zum ultimativen Shoppingvergnügen und das mit wirklich satten Prozenten. Hier ist ein kleiner Vorgeschmack auf das Who-Is-Who der Labels: Acne Studios, Wood Wood, Carven, Helmut Lang, MSGM, Kauf Dich Glücklich, Libertine Libertine, Hien Le, Baum und Pferdgarten, Raf Simons und See by Chloé. Fantastisch, oder? Am Freitag geht es bereits ab 14 Uhr los, ab 18 Uhr darf dann beim Late-Night-Shopping mit Live-DJ-Set und Drinks sogar bis 21 Uhr nach Lust und Laune eingekauft werden. Auch am Samstag stehen uns die Tore des …

habits_sandy_liang_ss16_1

Labelwatch | Sandy Liang

Die Mode und ich, das ist manchmal eine Hassliebe. Einerseits kann ich nicht genug davon bekommen, durch Lookbooks und Laufstegbilder zu stöbern und mich mit modischen Entwicklungen zu beschäftigen. Auch das Aus- und Anprobieren neuer Silhouetten, Farben, Kombinationen und das Übersetzen von persönlichen Stimmungen in Stoff gehört für mich zu den Sonnenseiten der Mode. Ab und an schlägt dieser Übermut aber in Übersättigung um. Gerade wenn sich der Stress wie ein Strick um den Alltag legt, bis man kaum noch nach Luft schnappen kann, genau dann wird das Verhältnis zur Mode oft schwierig. Mitunter gerät sie nur in den Hintergrund der Aufmerksamkeit, wird liegen gelassen, vergessen und irgendwann wieder aufgehoben, als wäre nichts gewesen. Vereinzelt entwickelt sich aber auch ein regelrechter Widerwille, eine Art Feindschaft zu ihr – denn wer kann sich denn beim besten Willen mit all der Oberflächlichkeit der Branche ernsthaft auseinandersetzen wollen und all das gutheißen, verteidigen können? Glücklicherweise gibt es dann Momente, die mich packen, schütteln und mit großen Augen fragen, wie ich meine Hingabe für Mode nur verlieren konnte; wie das überhaupt passieren …

Vivetta_habits_header

Labelwatch | VIVETTA

Vor einer Weile stolperte die herzallerliebste Lola über eine Bluse, die uns beiden sofort rosafarbene Herzchen in die Augen zauberte – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn wenn Stücke von VIVETTA für eines sorgen, dann dafür, dass in uns das innere Kind samt Spieltrieb wieder geweckt wird. Das italienische Label, die 2009 von der gleichnamigen Designerin Vivetta Ponti gegründet wurde, liebt verspielte Designs und steht für leuchtende Knallfarben sowie kleine aber effektvolle Details. Den Kragen, die in Form rot lackierter Finger ineinandergreifen, den verschnörkelten Hemdsäumen, die auf den zweiten Blick das Profil eines Gesichts erkennen lassen oder den Puffärmeln gepaart mit Babydoll-Schnitt verdrehen, sorgen schon seit einiger Zeit für Furore und lassen auch große Streetstyle- und Mode-Ikonen, wie Pandora Sykes, Alexa Chung und Leandra Medine auf Anhieb schwach werden. Seine Inspiration zieht das Label nach eigener Beschreibung aus allem, was irgendwo zwischen 50s Furniture und 60s bzw. 70s Design liegt. dazu gesellt sich ein unübersehbarer Faible für Katzen und allerlei andere Tiere. Ganz vorne sind in der aktuellen Kollektion auch Schwäne mit dabei. …