Alle Artikel in: Events

blickwechsel_mode_gestaltung_jasmin_kress_musangeku

WIN | Tickets für das Fair Fashion Forum “Blickwechsel Mode” im Museum Angewandte Kunst FFM

Konsum ist ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Lebens – vor allem, wenn es um Mode und andere schöne Dinge geht. Aber zu welchem Preis? Längst sehen wir uns damit konfrontiert, dass die Ressourcen unseres Planeten endlich sind. Die jahrelange, oft uneingeschränkte Ausbeutung der Natur zeigt ihre ersten Auswirkungen. Klimawandel, Sturmfluten, schmelzende Polkappen. Die Liste ist lang, Dokumentationen darüber gibt es zu Genüge. Höchste Zeit, endlich umzudenken! Aber es sind nicht nur die ökologischen Aspekte, die ein ungutes Gefühl im Bauch hinterlassen. Auch die oft prekären Produktionsbedingungen in Billiglohnländern wie Indien und China sind inzwischen kein Geheimnis mehr. Einen erschreckenden Höhepunkt erreichte das unlautere Treiben 2013 mit dem Einsturz einer Fabrik in Bangladesch, die zahlreiche Arbeiter, darunter auch Kinder, damals das Leben kostete. Zum ersten Mal schien die westliche Welt nicht mehr die Augen verschließen zu können oder sagen wir besser, zu wollen. Wie lange der Effekt der Solidarität angehalten hat, das muss wohl jeder selbst für sich hinterfragen. Dokumentationen wie True Cost helfen aber sehr eindringlich gegen das Vergessen. In der Modebranche stößt das Prinzip Fast Fashion vielen …

ekn-footwear-opening_header-habtis

So war´s beim ekn footwear-Store Opening + Launch des neuen Bamboo-Runners

Frankfurt hat ein neues Schuh-Paradies. ekn footwear bringt mit dem Store im Ostend aber nicht nur ziemlich stylishe Treter in seine Heimatstadt, sondern hat dem Anlass entsprechend auch gleich noch ein ganz besonderes Highlight in petto: Den Launch des brandneuen Bamboo-Runners in Zusammenarbeit mit Joy Denalane. Schon früh drängen sich die Sneaker-Fans am Freitag zwischen den weißen Sperrholzplatten im brandneuen ekn-Stores im Frankfurter Ostend. Vor dem Laden gibt es Drinks, im Innenhof Snack von der angesagten IMA Clique. Der Grund zum Feiern ein doppelter: Nicht nur, dass ekn footwear an diesem Abend seinen ersten Laden überhaupt eröffnet, das 2013 gegründete Label nutzt auch noch gleich die Gelegenheit, um das neueste Modell seines Signature-Schuhs, dem Bamboo-Runner, zu präsentieren, der zum ersten Mal in einer Women´s Edition auf den Markt kommt. Passend dazu hat sich ekn-Gründer Noel Klein-Reesink für die kreative Arbeit Joy Denalane ins Boot geholt, die er selbst über Max Herre kennenlernte. Der unterstützt ekn schon seit ein paar Jahren am Designbrett. Klar, dass es sich beide deshalb auch nicht nehmen lassen, beim Opening mit …

Stilblüten header_2

Events | Stilblüten Frankfurt. Zwischen Jubiläum, Mode, Kunst & Kultur

Man mag es heute kaum glauben, aber noch bis in die 70er und 80er Jahre hinein mischte meine beschauliche Heimat Frankfurt ordentlich mit im deutschen Modegeschehen. Nicht nur, dass in Offenbach alljährlich die größte Lederwarenmesse des Landes stattfand und auf dem Frankfurter Messe regelmäßig die neuesten und angesagtesten Stoffe und Textilien präsentiert wurden, auch die begehrtesten Pelzdesigner und Kürschner waren am Rande des Bahnhofsviertels ansässig. Doch es ist still geworden. Längst schaut die Republik viel lieber nach Berlin und auch München und Düsseldorf scheinen weitaus mehr Potenzial zu haben als die Mainmetropole. Die Stilblüten haben es sich zur Aufgabe gemacht, Mode und Stil zurück in die Stadt zu holen. Seit inzwischen 10 Jahren präsentiert die Messe an einem Wochenende im Jahr lokale sowie überregionale Designer und Labels – alle gebündelt an einem Ort und natürlich kann dabei auch fleißig geshoppt werden. Egal, ob Lederwaren von Labels wie KVINNA, Evelyn Toomistu oder ANGELA MIKLAS, Schmuck von Alexandra Baum oder Fremdformat, Accessoires von Kerbholz, Britta Manger oder von Jungfeld sowie natürlich allerlei Mode von Labels, wie Coco Lores, Charlotte am …

Chanel_ss16_header

PFW | Abheben mit Chanel am Gate No. 5, oder: Die Fashion Show als Happening

Monsieur Lagerfeld ich zücke wieder einmal meinen Hut vor ihnen. Denn keiner schafft es soviel Selbstreflexion in die Modewelt hineinzutragen, wie sie. Die Show von Chanel ist jede Saison nicht nur ein wahres Highlight und visuelles Spektakel, ich möchte behaupten, dass auch kein anderes Label so sehr die Auseinandersetzung mit den eigenen Reihen oder dem gesellschaftspolitischen Alltag jenseits der schönen Hochglanz-Mauern sucht. Und was haben wir mit Chanel nicht schon alles erlebt: Ein gemütlicher Spaziergang in der Natur, eine nostalgische Fahrt auf dem Karussell, eine Expedition ins ewige Eis, eine Reise um die Welt, exzessives Shopping und ja, sogar politisch haben wir uns engagiert. In dieser Saison geht es nun also zum Flughafen, genauer gesagt irgendwo in diese ganz besondere Sphäre zwischen Check In und Abflughalle. Am Gate No. 5 (der Nerd in mir gluckst bei solchen Spielereien glücklich) nehmen wir Platz und warten aufgeregt, bis es endlich losgeht. Doch während wir es sonst gewohnt sind, in einem riesigen Metallvogel vom Boden abzuheben, katapultieren uns Chanel und Lagerfeld ganz ohne schweres Geschütz mit einem Schlag auf Wolke …