Beauty, Face
Schreibe einen Kommentar

Beauty-Lieblinge | Die Sensilis ‘Skin Delight’-Serie

habits_sensilis

Gerade bricht die kritischste Zeit für unsere Pflegeroutine herein: der fiese Brr-Draußen-Kalt-Drinnen-Warm-Winter. Zugegeben, momentan werden wir noch mit milden Temperaturen bezirzt. Wer allerdings wie ich unter Mimosenhaut leidet, die auf jede noch so minimale Veränderung der Umwelt gespannt, gereizt, gerötet oder andersartig ungehalten reagiert, der muss schon jetzt eine Extraportion Pflege obendrauf geben. Kommt außerdem Stress dazu, kann die Gesichtshaut schnell wie eine graue Maus dreinblicken.

Glücklicherweise wurde Laura und mir vor kurzem Sensilis ans Herz gelegt. Die spanische Apotheken-Kosmetikmarke erobert hierzulande gerade die Beauty-Regale. Kein Wunder, setzt Sensilis doch auf maximale Verträglichkeit, Wirksamkeit und Wohlgefühl. Alle Produkte sind prall gefüllt mit geballter Wirkstoffpower und unterliegen strengen pharmazeutischen Kontrollen, um jedes Häutchen mit ihren speziellen Bedürfnissen glücklich zu machen. Damit jeder Hauttyp auch zu seiner richtigen Pflegeserie gelangt, gibt es die Produkte ausschließlich in ausgewählten Apotheken plus Beratungsgespräch. Auf der Homepage kann man ganz einfach nachschauen, welche Apotheke des Vertrauens Sensilis im Sortiment hat.

Für meine trockene, empfindliche Gesichtshaut wurde die ‘Skin Delight’-Serie ausgewählt. Das Versprechen: Müde, gestresste Haut wird aus dem Pre-Winterschlaf geweckt und bekommt mehr Leuchtkraft. Zur Pflegelinie gehört ein Peeling, eine Tages- und eine Nachtcreme plus Vitamin C-Ampullen. Seit einigen Wochen teste ich nun fleißig und präsentiere nachfolgend meine ersten Erfahrungen.

habits_sensilis_01

SKIN DELIGHT | Revitalisierendes Schwarzes Peeling

Jetzt mal Butter bei die Fische: Vor Gesichtspeelings schrecke ich eigentlich immer zurück. Dank meiner Zeit bei LUSH weiß ich, dass Peelings eigentlich nur etwas für normale bis fettige und vor allem robuste Haut sind. Ist die Haut entzündet oder irritiert, sollte Frau auf keinen Fall noch ein Peeling reingeben – auch logisch, das wühlt noch mehr auf. Zu oft sollte man ebenfalls nicht peelen, das macht die Haut dünn und verliert irgendwann seine Wirkung, denn die Haut erneuert sich nur alle 28 Tage. Einmal pro Woche ist deswegen ein guter Richtwert für alle Peeling-Liebhaber.

So viel zur kleinen allgemeinen Lehrstunde, kommen wir nun zum schwarzen Peeling von Sensilis: Einmal getestet und überzeugt! Besonders die Textur finde ich gelungen, sie erinnert an ganz feinen Sand, der die Haut sanft von abgestorbenen Hautschüppchen befreit. Das Ergebnis kann sich tatsächlich sehen lassen: Die Haut ist weich, geglättet und ausbalanciert. Vor allem in Wochen, in denen sich meine Haut von Make-up, Stress und vielem Hin- und Herfahren irgendwie übervoll mit gedanklichem und buchstäblichem Ballast anfühlt, ist das Peeling für mich die perfekte Waffe.

habits_sensilis_03

SKIN DELIGHT – Revitalisierende Tagespflege LF15

Der erste Gedanke beim Auftragen: Hui, das ist aber angenehm! Sowohl die Textur und der Duft aus Litschi, Kiwi, Orchidee und Veilchen fühlen sich wohlig auf der Haut an. Auch nach einer kurzen Einwirkzeit bleibt das Wohlgefühl – und ja, sieht auch alles ein wenig strahlender aus. Vitamin C und Gojibeerenextrakt tun demnach ihr bestes. Ebenfalls ein Pluspunkt: Mit Anti-Aging habe ich persönlich mich noch gar nicht auseinandergesetzt, obwohl man das ab 25 ruhig mal machen kann. Vor- ist bekanntermaßen besser als Nachsorge. Sensilis kommt mir hier zuvor, da die Creme den ersten Anzeichen der Hautalterung entgegenwirkt. Einziges Manko: Jetzt wo es immer kälter und meine Haut staubtrocken wird, reicht der Pflegeeffekt der Creme für mich persönlich leider nicht mehr aus. Ich werde sie trotzdem im Bad überwintern lassen und pünktlich zum Frühlingsbeginn wieder hervorholen!

habits_sensilis_04

SKIN DELIGHT | Aktivierende Intensivpflege + Vitamin C-Ampullen

Hier kommen gleich zwei Produkte, die eine Liaison eingehen: In der großen Tube eine Anti-Aging-Nachtcreme mit Lotus- und Gojibeerenextrakt und in den kleinen Ampullen Vitamin C. Die Nachtcreme ist ausgesprochen reichhaltig und hinterlässt ein zufriedenes Gefühl auf meiner Haut. So zufrieden, dass ich sie gerne auch mal als Tagescreme verwende. In Kombination mit Ampulle wird aus der Creme eine Super-Maske, die die Haut über Nacht aufpoliert. Am nächsten Morgen sieht man tatsächlich viel weniger verknautscht aus. Der Blick in den Spiegel macht sogar richtig Spaß und ich brauche weniger Concealer, weil meine Haut scheinbar bis in die letzte Pore entspannt ist.

Fazit: Eine tolle Pflegeserie für alle Ansprüche der trockenen, empfindlichen Haut ab 20+, die ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Nur wenn eure Haut mehr zum Extremen neigt und SEHR trocken und SEHR empfindlich ist, solltet ihr in der Apotheke nochmals genau nachfragen und ausprobieren, ob SKIN DELIGHT für euch passt oder es vielleicht noch geeignetere Sensilis-Produkte für euch gibt.

Kategorie: Beauty, Face

von

Lola Fröbe

Das Köpfchen voller Mode – und dennoch Köpfchen? Eine Selbstverständlichkeit für die Dame, die seit jeher einen Hang zur Polarität kultiviert. Girlpower und Understatement sind die partners in crime. Lola kann sich mit den aktuellen Ready-To-Wear-Kollektionen ihrer skandinavischen und französischen Idole genauso stundenlang zufrieden aufhalten wie im Buchladen um die Ecke. Das Fräulein liebt Kopenhagen und Kafka, hat eine Schwäche für Männermode und schmissige Musikhits, ist aber auch für Kunst und Kitsch zu haben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *