Fashion, Trend
Schreibe einen Kommentar

8 Instagram Outfit-Ideen für den November

8-instagram-outfit-ideen_november_habits

Ist wirklich schon wieder ein Monat rum? Kinder, wie die Zeit vergeht. Kaum zu glauben, dass es mittlerweile schon November ist und wir in nicht einmal mehr 90 Tagen den Jahreswechsel feiern. Bevor wir jetzt aber in Nostalgie, Zukunftsangst und emotionales Rückblicks-Blabla verfallen, präsentieren wir euch lieber unsere persönlichen Instagram-Fashion-Highlights für den November. Zu unserer Schande müssen wir nämlich eingestehen tatsächlich den Vormonat verschwitzt zu haben. Umso mehr Liebe und Herzblut steckt in der aktuellen Übersicht, bei denen wir von bunt über lässig bis modisch rough alles Mögliche zusammengesammelt haben. Vorhang auf für Bandshirts, Lackleder, Streifenblusen und Co.

Asos Look 1️⃣/3️⃣ #wiwt #ootd #lookoftheday #outfitoftheday #todayslook #streetstyle #asos #asseenonme

Ein von I’M SUCH A CARRIE BRADSHAW (@marinathemoss) gepostetes Foto am

#1 Perlenjeans |  Marina The Moss gehört derzeit zu den Blogs bzw. Instagram-Accounts, von denen ich mich nur zu gerne inspirieren lasse. Marina interpretiert Trends auf ganz eigene Weise und folgt nicht nur blind den vermeintlich ästhetischen Konventionen. Entsprechend erfrischend und bunt kommen die Styles deshalb auch daher. Die Perlenjeans von ASOS ist so ein Teil, in das ich mich vor Kurzem unabhängig vom Look oben beim Stöbern im Store verknallt habe. Leider scheint das gute Stück mittlerweile ausverkauft. 

When in town always trying to visit my favourites @pragpr 💕 #ootd #instafashion #instapic #AnnelieSchubert Ein von lenalademann (@lenalademann) gepostetes Foto am

#2 Bandshirt in schnieke | Vor Kurzem erst feierten wir in einem unserer AW16 Trend-Specials das Comeback des Bandshirts und hier kommt auch schon die Probe aufs Exempel. Lena Lademann, ihres Zeichens eines unserer persönlichen Style Icons, zeigt, dass das musikalische Fan-Shirt nicht immer nur in Richtung „Grunge“, „Rock“ und „Alternative“ gestylt werden muss. Sie verleiht der textilen Version von Pink Floyds Dark Side of the Moon kurzerhand einen eher feshen bis schnieken Look, indem sie dazu eine kanarienvogelgelbe Bundfaltenhose und schlichte schwarze Booties trägt. Kaufen wir ihr genauso ab und packen es in unserer eigenen Schrank.

Buonanotte💖🌷 #Candela During #MilanFashionWeek 🇮🇹 #CandelaNovembre #MFW #AtticoGirls

Ein von Candela Novembre (@candelanovembre) gepostetes Foto am

#3 Pink und Beere | Zugegben, neu ist die Farbkombination nicht. Langeweile stellt sich aber trotzdem nicht ein. Vor allem dann nicht, wenn der Look so herrlich elegant-legere wirkt, wie der von Candela Novembre. Die zauberhafte Italienerin ist nämlich nicht nur farblich auf der modischen Höhe, sondern auch in Sachen Materialmix. Zum knalllinken Slip Dress aus Seide kombiniert sie einen bodenlangen Samt-Mantel von The Attico, bei dem wir fast ahnen, dass es sich in Wirklichkeit dabei auch um eines der schmucken Wickelkleider handelt. Geht aber trotzdem alles ganz hervorragend zusammen und wir haben eine neue Inspiration für den kommenden Monat.


#4 Streifen | Nike von This is Jane Wayne schwärmt gefühlt seit einer Ewigkeit für Streifen und allmählich hat sie uns damit angesteckt – spätestens, seit sie in einen ihrer Beiträge den tollen Look von Alexa Chung integrierte. Das bunt linierte Blüschen dürfte Schlag auf Fall nicht nur uns den Kopf verdreht haben. Wir sagen den Streifen an dieser Stelle jedenfalls auch unsererseits schon einmal ein ganz großes Trendpotenzial voraus. Leider sind wir selbst bisher aber nur über Ringelshirts gestolpert. Wer also einen Tipp hat, wir nehmen ihn nur zu gerne an.

#5 Buntes Allerlei | In Frankfurt ist Hayashi die führende Adresse, wenn es um coole Labels und traumhafte Mode geht. Von MSGM über Vivetta bis hin zu Ports 1961 oder Isabel Marant, hier reiht sich das junge Who ist Who der Designwelt aneinander. Besitzerin Kerstin Gerling ist aufgrund ihres feinen Gespürs schon längst zur Stilikone mutiert und zeigt ihre Looks regelmäßig auch auf Journelles. Doch auch ihr Team braucht sich keinesfalls zu verstecken. Frisch mit dabei Johanna, die gleich mal einen richtigen Knaller liefert. Das Donut-Shirt von Acne Studios ist alleine schon ein echter Blickfang, in der Kombination mit dem wild gemusterten Rock wird das Ganze aber zu einem wirklich einzigartigen Style. Und so wären wir auch schon wieder bei jenem Aspekt, den ich oben bei Marina und der Perlenjeans schon angesprochen habe, einfach mal trauen und auch vermeintlich ungewöhnliche Sachen kombinieren.

Zip-it🤐 @secondfemale #sponsored Ein von Pernille Teisbaek (@pernilleteisbaek) gepostetes Foto am

#6 Casual Zip | Normcore ist tot, es lebe Normcore. Oder zumindest so ähnlich. Denn mit dem Siegeszug von Brands wie Vetements ist die Lust zur modischen Unlust nicht nur vollends gesellschaftsfähig, sie wird auch gleich noch eine ganze Ecke rougher. Reisverschlüsse, Kapuzensweater, Denim: Das wird ab sofort alles zusammen und übereinander getragen. Je unförmiger der Look am Ende ist, desto mehr trifft er den Nagel auf den Kopf. Hier geht es definitiv nicht mehr um das Schöne, sondern vielmehr um die gekonnte Inszenierung einer sogenannten Anti-Ästhetik.

🍃 #aguafrescadeazahar @adolfodominguezoficial #ootd #madrid

Ein von S a r a y M a r t í n (@dansvogue) gepostetes Foto am

#7 Verdreht | Saray Martin von Dans Vogue durfte ich kürzlich auf einem Event kennenlernen. Selten hat mich eine Dame mit ihrer Art und ihrem Stil auf Anhieb so begeistert, wie Saray. Seitdem gehört ihr Instagram-Account zu einer meiner liebsten Inspirationsquellen. So kam es auch, dass ich die Bluse mit asymmetrischem Saum von H&M zuerst bei ihr entdeckte. Eigentlich ein relativ schlichtes Teil, dass in den Feinheiten aber so ausgefallen, wie genial ist. Mehr als eine Person hat mich nach einem ersten kurzen Blick schon gefragt, ob ich mein Hemd verdreht tragen würde, bis allen schließlich dämmert, dass das aufgrund der Ärmel technisch ja gar nicht möglich wäre. Wer also kein Fan von Small Talk ist, der kann damit schon einmal das Eis brechen. Die anderen haben einfach nur ein ziemlich schmuckes Trendstück gefunden.

Some ol‘ some new 🕴= 🦁👜👖#repeatoffenders + @ToryBurch #ToryBurchFW16 📸: @evaksalvi #ToryPartner Ein von Camille Charrière (@camillecharriere) gepostetes Foto am

#8 Shiny Leder | Leder gehört für mich seit jeher zum Winter, wie der Schal um den Hals. Seit dieser Saison kommt mit Lack und Lackleder nun auch endlich hier etwas Bewegung – oder sagen wir besser Schimmer – ins Spiel. Das Material, das wir sonst eher aus der Fetisch-Welt kennen, ist jetzt alltagstauglich und darf beinahe von Kopf bis Fuß getragen werden. Cheap Monday bietet unter anderem kurz geschnittene Lack-Jacken im 60s Style, Mango setzte vor einer Weile auf die passenden Hosen. Bei Isabel Marant verdreht ein kleiner Wickelrock allen den Kopf und dann wären da ja noch die schimmernden Boots, die vorzugsweise in Rot und Schwarz an allen Ecken locken. Wer den Look dann noch so lässig kombiniert wie Camille Charrière der kann mit diesem Trend absolut nichts falsch machen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *