Fashion, Trend
Schreibe einen Kommentar

8 Instagram Outfit-Ideen für den Mai

Instagram Outfit-ideen mai_habitsmag

Alles neu macht der Mai! Selten hat ein Sprichwort wohl so sehr ins Schwarze getroffen, wie in diesem Fall. Nach einem ziemlich holprigen Start in den Frühling hat Frau Holle an diesem Wochenende endlich den Frühling angeklickt und wir freuen uns, wie Bolle, über Sonnenschein, warme Temperaturen und einen strahlend blauen Himmel! Klar, dass sich das natürlich auch in Sachen Garderobe bemerkbar macht. Knallfarben, Spaghettiträger, off shoulder und fließende Seidenstoffe: So manches (neue) Sommerschätzchen hat jetzt schon viel zu lange unangetastet im dunklen Schrank vor sich hingedümpelt. Zeit sie endlich auszuführen. Aber wie tragen wir nackte Schultern, kurze Kleidchen und Co. eigentlich ohne Strickjacke und Strumpfhose? Schließlich war der Cut abrupt und, auch wenn wir uns monatelang nach weniger Stoff gesehnt haben, ist nackt auf einmal irgendwie zu nackt und ohne mehrlagiges Layering fühlt sich ohnehin alles komisch an. Zumindest mich stellt das jede Saison aufs Neue erst einmal vor ziemlich große Herausforderungen. Damit daraus aber nicht Überforderung wird, muss Inspiration her. Und wo ließe sich die besser finden, als in den unendlichen Weiten der sozialen Netzwerke. Die haben gleich ein ganzes Potpourri an formidablen Looks zu bieten. Beispiel gefällig?

A fancy blouse which allows your pits to sweat freely = 💛 @carolineconstas

Ein von PANDORA SYKES (@pandorasykes) gepostetes Foto am

#1 Off Shoulder | Ja, ja, eigentlich ist die Sache schon fast ein alter Hut. Mindestens seit Anfang des Jahres loben wir den Trend zur nackten Schulter regelmäßig in den Himmel – und werden noch immer nicht müde, es auch weiterhin zu tun. Selten war es aber auch so einfach auf einen Streich feminin und verführerisch auszusehen, ohne dabei an Credibility einzubüßen. Sozusagen Zartheit mit Durchschlagskraft, zumindest, wenn man es richtig kombiniert. Und da schneiden wir uns nur zu gerne eine Scheibe von der zauberhaften Pandora Sykes ab.

I lost my ❤️ to Granada Ein von PANDORA SYKES (@pandorasykes) gepostetes Foto am

#2 Hippie Chic | Pandora Sykes zum Zweiten. Meine persönliche Stil-Heldin Nummer eins verzückt nämlich nicht nur mit unbedeckten Schultern, sondern auch mit einem herrlichen Kaftan von Pippa Holt. Die dürften für die meisten zwar unbezahlbar sein, tolle Alternativen gibt es aber garantiert genug. Schließlich geht es beim entspannten Hippielook ja auch nicht ums Branding, sondern um die Attitüde dahinter. Einfach mal das schöne Leben genießen, Neues entdecken und eins mit der Natur sein. Je bunter, desto besser. Außerdem gibt es gleich noch eine gehörige Portion Weltenbummler-Flair obendrauf. Schließlich gehört der Kaftan von Mexiko bis Marrakesch praktisch zur Alltagskleidung. Passt bei sommerlichen Temperaturen ja auch viel besser, als Anzug und Krawatte.

My gym lewk.

Ein von Leandra M !!!Cohen!!! (@leandramedine) gepostetes Foto am

#3 Adrett geknotet | Wenn es eine Dame gibt, die Mode atmet, wir kein anderer, dann ist es sicherlich Leandra Medine. Die Gründerin von Man Repeller beherrscht wie kaum eine andere in der Branche das Spiel mit dem Textilen, ohne dabei in irgendeiner Weise abgehoben zu wirken. Genau dafür lieben wir Leandra – wie auch für ihr Talent, bei uns neue modische Sehnsüchteleien zu schüren. In diesem Fall: der Knoten im Shirt. Ganz nonchalant lässt die Amerikanerin so die späten 80er bis frühen 90er wieder aufleben und damit unsere Heldinnen aus Cluesless, Clarissa, Blossom und Co. Besonders schön anzuschauen: Die Kombination mit lässigem Jackett und ausgefranster Schlagjeans. So gehen Tomboy und Girly bei diesem Look Hand in Hand.

At work Ein von Chiara Capitani (@chiara_grazia_it) gepostetes Foto am

#4 Das Tuch am Bein | Halstücher gehören ja schon seit einer Weile zum festen Repertoire im Kleiderschrank. Wohin aber mit dem Ding bei steigenden Temperaturen? Zumindest Chiara Capitani ihres Zeichens Redakteurin bei der italienischen GRAZIA verlagert das Stückchen Stoff kurzerhand an die Füße und trägt es ab sofort als eine Art Schweißband deluxe oder Fußkettchen XXL. Lässig geknotet um die Fessel sorgt das Tuch so garantiert für neugierige Blicke. Doch Vorsicht ist geboten, nicht dass am Ende noch jemand denkt, wir hätten uns den Fuß bandagiert. Auf tatsächliche Alltagstauglichkeit wird dieser Trend mindestens noch einmal getestet.

Spring Lace 🚀🌹 @baumundpferdgarten

Ein von NIKE VAN DINTHER (@nikejane) gepostetes Foto am

#5 Spaghettiträger und Spitze | Die zauberhafte Nike Jane hat vergangene Woche nicht nur ein wunderbares Plädoyer für die Kombination aus Shirt und Spaghettiträgerkleid geschrieben, kurz darauf präsentierte sie uns auch die schönste Edel-Variante des Looks, die man sich nur vorstellen kann. Kurzerhand flirtete da nämlich das dunkelgrüne, samtig schimmernde Dress von Baum & Pferdgarten verliebt mit zarter Spitze in Rosé. Uns schießen angesichts dieses Looks auch ohne Snapchat die Herzchen aus den Augen.

#6 Bomberjacke à la Normcore | Neben dem Trenchcoat ist die Bomberjacke im Moment wohl der perfekteste Überwurf, wenn die Temperaturen schwächeln. Kein Item lässt uns lässiger wirken, kein Piece sorgt für mehr Grrrl Power-Attitüde. Grundsätzlich gilt, Oversize gewinnt und Oliv ist farblich ganz vorne mit dabei. Trotzdem sind dem individuellen Geschmack hier natürlich keine Grenzen gesetzt, ebenso wie auch dem Geldbeutel. Wer wie viel, in welches Modell investieren will, muss zwar jeder selbst entscheiden. In jedem Fall wird dank Bomberjacke aber auch ein Alltagslook, wie Miroslava Duma ihn trägt, im Handumdrehen zum Wow-Outfit.

#7 Seiden- oder Satinschleifen | Der Hals steht diese Saison im Fokus. Das haben wir nicht zuletzt dem zunehmend aufkeimenden Sixties-Trend zu verdanken. Egal ob Samtchoker oder Halstuch, wo im vergangenen Herbst/Winter noch der Rollkragen die Haut verdeckte, werden nun allerlei andere Accessoires drapiert. Besonders luftig und auch ein wenig très, très chic wird der Look mit einem zarten Seiden- oder Satinband. Die Kür des Ganzen ist es, das schmucke Stück auch noch farblich passend zur bestenfalls ebenso seidenen Bluse zu wählen. Die zauberhafte Taylor Lashae macht vor, wie´s geht.

👖 @closedofficial @riots_studio #sponsored Ein von T͟͟R͟͟I͟͟N͟͟E͟͟ K͟͟J͟͟A͟͟E͟͟R͟ (@trineswardrobe) gepostetes Foto am

#8 Mules | Freiheit für die Füße – oder wenigstens die Zehen. Ohne Mules geht in diesem Sommer nichts, was wir meiner Meinung nach vor allem, den Damen von Mansur Gavriel zu verdanken haben, die mit ihrer ersten Schuhkollektion für allumfassende Begeisterungsstürme sorgten. Inzwischen sind auch die bekannten Fashion Retailer, wie H&M, Mango oder Zara auf den Zug aufgesprungen. Schöne Modelle gibt es praktisch überall und in jeder Preiskategorie. Besonders begehrt sind Schühchen in der Farbe Gelb sowie jeder anderen Nuance, die dem Sonnenton ähnlich ist. Dass die schicke Halbsandale auch lässig kann, beweist unter anderem Trine Kjaer. Dem wäre dann auch nichts mehr hinzuzufügen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *